Go to content

Geschichte

  • GESCHICHTE

    70 Jahre Fortschritt und Innovation

Unternehmensgeschichte

  • 2010

    12

    Weltweiter Kia-Absatz übersteigt 2010 erstmals die 2-Millionen-Marke. iF Product Design Award für Optima und Venga. „5 Sterne“ im Euro NCAP für Venga und neuen Sportage. Kia und Hyundai verlängern ihre FIFA-Partnerschaft bis 2022.

    9

    Premiere der Elektroauto-Studie Kia POP auf dem Pariser Salon.

    8

    Deutschland-Start des neuen Sportage. Kia ist offizieller Partner der FIFA Fußballweltmeisterschaft 2010. Platz eins für Kia Picanto in der Kundenzufriedenheitsstudie von J.D. Power, der größten deutschen Autofahrer-Umfrage. Der neue Sorento wird von den „Auto Bild Allrad“-Lesern zum „Allradauto des Jahres 2010“ gewählt (Kategorie „Import-SUV bis 40.000 Euro“).

    4

    Premiere der Mittelklasselimousine Optima auf der New York Auto Show. Red Dot Award für den Kia Venga.

    3

    Premiere der Elektroauto-Studie Venga EV auf dem Genfer Salon. Premiere der Plug-in-Hybrid-Studie Kia Ray auf der Chicago Auto Show.

    1

    Deutschland-Start des Venga und des neuen Sorento. Kia erweitert zum 1. Januar 2010 europaweit seine Herstellergarantie für Neuwagen auf 7 Jahre (oder 150.000 km) und bietet damit die zu diesem Zeitpunkt umfassendste Neuwagen-Garantie auf dem europäischen Markt.

  • 2009

    12

    Im Werk Zilina läuft der 500.000ste Kia „made in Europe“ vom Band. iF Product Design Award für den Venga. Eröffnung des ersten US-amerikanischen Kia-Werks (West Point, Georgia). Als neues Topmodell präsentiert Kia den Cadenza, eine sportlich-luxuriöse Limousine der oberen Mittelklasse (in Deutschland nicht erhältlich). „5 Sterne“ im Euro NCAP für den Kia Soul und den neuen Sorento. Kia führt das Umwelt-Label „EcoDynamics“ ein und präsentiert auf der Seoul Motor Show den Kia Forte LPI Hybrid, das erste serienmäßige Flüssiggas-Hybridfahrzeug der Marke (in Deutschland nicht erhältlich).

    3

    Kia Soul als erstes Fahrzeug einer koreanischen Marke mit dem Designpreis Red Dot Award ausgezeichnet.

    2

    Deutschland-Start des Kia Soul.

    1

    Premiere der Studie Kia Soul’ster auf der NAIAS in Detroit.

  • 2008

    11

    Kia erhält den „President’s Award for Design“, die bedeutendste koreanische Design-Auszeichnung.

    9

    Premiere der Umweltstudien cee’d Hybrid, Soul Hybrid und Sportage FCEV auf dem Pariser Salon. Die Hyundai-Kia Automotive Group (Absatz 2007: fast vier Millionen Fahrzeuge) steigt zum weltweit fünftgrößten Autohersteller auf.

    6

    Kia ist offizieller Partner der UEFA Fußballeuropameisterschaft 2008.

    3

    Premiere der Coupé-Studie Kia Koup auf der New York Auto Show. Premiere der Konzeptstudie Kia SOUL auf dem Genfer Salon.

    1

    Deutschland-Start des Dreitürers pro_cee’d.

  • 2007

    12

    Slowakisches Kia-Werk erhält Zertifikat nach Umwelt-Norm ISO 14001. Der cee’d und die Kombivariante cee’d Sporty Wagon werden im Laufe des Jahres 2007 in neun europäischen Ländern zum „Auto des Jahres“ gewählt und siegen in mehr als 30 journalistischen Vergleichstests.

    9

    Premiere des Kia Kee auf der IAA: Die Sportcoupé-Studie, die erstmals die „Tigernase“ zeigte, war wegweisend für das neue Kia-Design. Eröffnung der neuen Europazentrale in Frankfurt, in der auch Kia Motors Deutschland und das europäische Kia-Designzentrum ihren Sitz haben. „5 Sterne“ im Euro NCAP für Kia cee’d.

    3

    Premiere der Cabrio-Studie ex_cee’d auf dem Genfer Salon, das erste Kia-Design von Peter Schreyer.

    2

    Deutschland-Start des cee’d.

  • 2006

    12

    Kia Motors Deutschland verlegt seinen Sitz übergangsweise nach Eschborn bei Frankfurt. Produktionsstart des Kia cee’d in Zilina. Das erste speziell für Europa konzipierte Kia-Modell wurde in Deutschland designt und entwickelt. . Kia eröffnet in Zilina (Slowakei) sein erstes europäisches Werk. Der 20-jährige Tennisstar Rafael Nadal wird Marken-Botschafter von Kia.

    9

    Peter Schreyer, Kreativchef bei VW, wechselt als Chefdesigner zu Kia.

  • 2005

    12

    Kia ist schnellst wachsende Automobilmarke in Deutschland (Absatzplus gegenüber 2004: 46,1 Prozent) und steigert den Marktanteil auf 1,5 Prozent. Deutschland-Start des neuen Sportage und des neuen Rio.

  • 2004

    12

    Kia und Hyundai steigern ihren Marktanteil in Deutschland auf zusammen 2,44 Prozent (2003: 1,88 Prozent). Dadurch überholt Korea als Autoimporteur auf dem deutschen Markt Italien und liegt erstmals hinter Japan und Frankreich auf Platz drei, gemeinsam mit Tschechien. Deutschland-Start des Kleinwagens Kia Picanto und des Kompaktwagens Cerato.

  • 2003

    12

    Kia wird zur schnellst wachsenden Automarke in Europa. Kia-Werk in Gwangju, Korea, erhält Zertifikat nach Umwelt-Norm ISO 14001. Aus der Hyundai Business Group geht die Hyundai-Kia Automotive Group hervor.

  • 2002

    12

    Kia hat mit Rio, Carens (Deutschland-Start: 2000) und Magentis (2001) seine Modellpalette weiter modernisiert und bewegt sich mit dem SUV Sorento (D-Start: 2002) und der luxuriösen Limousine Opirus (2003) in Premium-Nähe. Kia wird Hauptsponsor des Grand-Slam-Tennisturniers Australian Open.