Go to content

Wo und wie kann man ein Elektrofahrzeug laden?

Es gibt eine Vielzahl von Lademöglichkeiten – je nachdem, welche Lademöglichkeit am besten zu Ihrem Alltag passt. Die beste Option, wenn Sie über einen eigenen Parkplatz oder eine Garage verfügen, ist es Ihr Fahrzeug zuhause zu laden. Es ist komfortabel und überraschend kosteneffizient.

Es gibt natürlich auch Unterschiede, in Bezug auf die Ladedauer. Es kann sein, dass Ihnen die vielen Lademöglichkeiten und die verschiedenen Ladestecker anfangs verwirrend vorkommen. Dennoch ist es eigentlich ganz einfach ein Elektrofahrzeug zu laden – fast so wie Ihr Smartphone.

  • WHERE AND HOW IS AN ELECTRIC CAR CHARGED?

Kia e-Soul 64-kWh-Batterie Edition 7 (Elektromotor/Reduktionsgetriebe); 150 kW (204 PS): Stromverbrauch kombiniert 15,7 kWh/100 km; CO₂-Emission kombiniert 0 g/km.
Kia e-Niro 64-kWh-Batterie Edition 7 (Elektromotor/Reduktionsgetriebe); 150 kW (204 PS): Stromverbrauch kombiniert 15,9 kWh/100 km; CO₂-Emission kombiniert 0 g/km.

Laden je nach Bedarf.

  • Charging at home

    Laden zu Hause

    Die beste Option, wenn Sie über einen eigenen Parkplatz oder eine Garage verfügen, ist es Ihr Fahrzeug zuhause zu laden. Vermutlich werden Sie sich dann auch für eine Wallbox entscheiden, falls Sie nicht schon eine besitzen. Für die Anschaffung einer Wallbox sind ebenso staatliche Förderungen verfügbar (je nach Bundesland unterschiedlich). Sobald Sie eine Wallbox installiert haben, können Sie Ihren EV einfach über Nacht anstecken und morgens wieder losfahren.

    Sie benötigen eine Wallbox? Die NewMotion Home Advanced 2.1 wird seit dem 24.11.2020 im Rahmen des KfW-Programms 440 mit 900€ staatlich bezuschusst! Weitere Informationen auf unserer Zubehörseite.

  • Charging at work

    Laden auf der Arbeit

    Immer mehr Unternehmen bieten eine E-Lademöglichkeit für Ihre Mitarbeiter an – auch diese werden natürlich staatlich gefördert (je nach Bundesland). Das sind natürlich tolle Nachrichten für EV-Fahrer, denn Sie können ganz bequem laden, während sie in der Arbeit sind.

  • Charging out and about – at public charging stations

    Laden an öffentlichen Ladestationen

    Das Netzwerk an öffentlichen Ladestationen wird immer mehr ausgebaut, speziell im städtischen Bereich. Manche Anbieter haben ein landesweites Netzwerk, andere sind in speziellen Gebieten vertreten. Mit KiaCharge wird das Laden unterwegs jetzt besonders einfach. Geeignete Ladepunkte für Ihr Fahrzeug – wo immer Sie sind. Sie brauchen dazu nur eine einzige Karte. Die KiaCharge RFID Card ermöglicht Ihnen in 29 europäischen Ländern den schnellen und einfachenZugriff auf das ständig wachsende DCS-Netzwerk mit mehr als 148.000 Ladestationen. Sollten Sie die Karte einmal nicht dabei haben, können Sie an den meisten Ladestationen auch ganz einfach mit Ihrem Smartphone über die KiaCharge App den Ladevorgang steuernund bezahlen.

Wo finde ich meine nächste öffentliche Ladestation?
Es gibt verschiedene Suchmaschinen, mit welchen Sie die nächstgelegene Ladestation finden.

Anleitung zum Laden eines E-Fahrzeugs:

Es gibt verschiedene Ladeanschlüsse – aber alsbald Sie wissen, welcher Anschluss bei Ihrem EV verbaut ist, ist es extrem einfach! Grundsätzlich gibt es zwei Anschlüsse – ein Anschluss direkt an Ihrem Wagen und ein Anschluss zum Anstecken an die Steckdose.

Es gibt vier verschieden Arten von Steckertypen – Typ 1, Typ2, Typ 2/Combo (CCS) und CHAdeMO

Die verschiedenen E-Steckertypen:

  • Typ 1

  • Typ 2

  • Typ 2 Combo

  • CHAdeMO

eu-common-user-input-table
Typ 1 Typ 2 Typ 2/Combo CHAdeMO
KIA E-NIRO
KIA E-SOUL
KIA NIRO PLUG-IN HYBRID
KIA OPTiMA SPORTSWAGON PLUG-IN HYBRID
KIA XCEED PLUG-IN HYBRID
KIA CEED SPORTSWAGON PLUG-IN HYBRID

Jeder Steckertyp eignet sich für schnelles und langsames Laden – somit für Gleichstrom- und Wechselstromladevorgänge.

Obwohl die Ladeorte, Steckertypen und Ladezeiten variieren werden – es bleibt einfach: Parken, einstecken, laden…das ist alles!

Still wondering? Time to #goelectric
Überlegen Sie noch?
#goelectric
MEHR ERFAHREN
WANT TO KNOW MORE ABOUT HOW LONG IT TAKES TO CHARGE AN ELECTRIC CAR?
WO UND WIE KANN MAN ELEKTROFAHRZEUGE LADEN?
MEHR ERFAHREN

Kia e-Soul 64-kWh-Batterie Edition 7 (Elektromotor/Reduktionsgetriebe); 150 kW (204 PS): Stromverbrauch kombiniert 15,7 kWh/100 km; CO₂-Emission kombiniert 0 g/km.
Kia e-Niro 64-kWh-Batterie Edition 7 (Elektromotor/Reduktionsgetriebe); 150 kW (204 PS): Stromverbrauch kombiniert 15,9 kWh/100 km; CO₂-Emission kombiniert 0 g/km.
Kia XCeed PHEV 1.6 GDI (Benzin/Strom/Doppelkupplungsgetriebe); 104 kW (141 PS): Kraftstoffverbrauch kombiniert 1,3 l/100 km; Stromverbrauch kombiniert 11,0 kWh/100 km; CO₂-Emission kombiniert 31 g/km.
Kia Niro Hybrid 1.6 GDI Spirit (Benzin/Doppelkupplungsgetriebe); 104 kW (141 PS): Kraftstoffverbrauch kombiniert 4,2 l/100 km; CO₂-Emission kombiniert 99 g/km.
Kia Niro PHEV 1.6 GDI Edition 7 (Benzin/Strom/Doppelkupplungsgetriebe); 104 kW (141 PS): Kraftstoffverbrauch kombiniert 1,3 l/100 km; Stromverbrauch kombiniert 10,5 kWh/100 km; CO₂-Emission kombiniert 29 g/km.
Kia Ceed SW PHEV 1.6 GDI (Benzin/Strom/Doppelkupplungsgetriebe); 104 kW (141 PS): Kraftstoffverbrauch kombiniert 1,3 l/100 km; Stromverbrauch kombiniert 11,3 kWh/100 km; CO₂-Emission kombiniert 30 g/km.
Kia Sorento Hybrid 1.6 T-GDI AWD Edition 7 (Benzin/Automatik); 169 kW (230 PS): Kraftstoffverbrauch kombiniert 6,2 l/100 km; CO₂-Emission kombiniert 141 g/km.
Kia Sorento Plug-in Hybrid 1.6 T-GDI AWD (Benzin/Strom/Automatik); 195 kW (265 PS): Kraftstoffverbrauch kombiniert 1,6 l/100 km; Stromverbrauch kombiniert 16,1 kWh/100 km; CO₂-Emission kombiniert 36 g/km.

Lernen Sie die elektrifizierte Modellpalette von Kia kennen.

  • HYBRID

  • PLUG-IN HYBRID

  • ELEKTRO

  • MILD HYBRID

Kia e-Niro 39,2-kWh-Batterie (Elektromotor/Reduktionsgetriebe); 100 kW (136 PS): Stromverbrauch kombiniert 15,3 kWh/100 km; CO₂-Emission kombiniert 0 g/km.
Kia e-Niro 64-kWh-Batterie (Elektromotor/Reduktionsgetriebe); 150 kW (204 PS): Stromverbrauch kombiniert 15,9 kWh/100 km; CO₂-Emission kombiniert 0 g/km.

Kia e-Soul 64-kWh-Batterie Edition 7 (Elektromotor/Reduktionsgetriebe); 150 kW (204 PS): Stromverbrauch kombiniert 15,7 kWh/100 km; CO₂-Emission kombiniert 0 g/km.
Kia Niro Hybrid 1.6 GDI Spirit (Benzin/Doppelkupplungsgetriebe); 104 kW (141 PS): Kraftstoffverbrauch kombiniert 4,2 l/100 km; CO₂-Emission kombiniert 99 g/km.
Kia Niro PHEV 1.6 GDI Edition 7 (Benzin/Strom/Doppelkupplungsgetriebe); 104 kW (141 PS): Kraftstoffverbrauch kombiniert 1,3 l/100 km; Stromverbrauch kombiniert 10,5 kWh/100 km; CO₂-Emission kombiniert 29 g/km.

Kia Ceed SW PHEV 1.6 GDI (Benzin/Strom/Doppelkupplungsgetriebe); 104 kW (141 PS): Kraftstoffverbrauch kombiniert 1,3 l/100 km; Stromverbrauch kombiniert 11,3 kWh/100 km; CO₂-Emission kombiniert 30 g/km.
Kia XCeed PHEV 1.6 GDI (Benzin/Strom/Doppelkupplungsgetriebe); 104 kW (141 PS): Kraftstoffverbrauch kombiniert 1,3 l/100 km; Stromverbrauch kombiniert 11,0 kWh/100 km; CO₂-Emission kombiniert 31 g/km.
Kia Sorento Plug-in Hybrid 1.6 T-GDI AWD (Benzin/Strom/Automatik); 195 kW (265 PS): Kraftstoffverbrauch kombiniert 1,6 l/100 km; Stromverbrauch kombiniert 16,1 kWh/100 km; CO₂-Emission kombiniert 36 g/km.

Kia Sorento Hybrid 1.6 T-GDI AWD Edition 7 (Benzin/Automatik); 169 kW (230 PS): Kraftstoffverbrauch kombiniert 6,2 l/100 km; CO₂-Emission kombiniert 141 g/km.
Kia Stonic 1.2 Edition 7 (Benzin/Schaltgetriebe); 62 kW (84 PS): Kraftstoffverbrauch kombiniert 5,4 l/100 km; CO₂-Emission kombiniert 123 g/km.
Kia Rio 1.2 (Benzin/Schaltgetriebe); 62 kW (84 PS): Kraftstoffverbrauch kombiniert 5,2 l/100 km; CO₂-Emission kombiniert 118 g/km.

Kia Sportage 2.0 CRDi EcoDynamics+ Spirit (Diesel/Automatik); 136 kW (185 PS): Kraftstoffverbrauch kombiniert 5,7 l/100 km; CO₂-Emission kombiniert 149 g/km.