Go to content

Kia Original Öl

Das Kia Original Öl ist da.

  • Wir haben ein Öl entwickelt, das genau auf deinen Kia und seinen Motor abgestimmt ist: Kia Original Öl. Es schützt den Motor und sorgt für eine gleichbleibende Laufqualität. Weil unterschiedliche Motorentypen je nach Beanspruchung unterschiedliche Anforderungen an ein Öl stellen, werden Motoröle mit verschiedenen Spezifikationen angeboten. Du weißt nicht genau, welches Kia Öl du benötigst? Unser Öl-Finder hilft dir weiter. Unten findest du außerdem Antworten auf die wichtigsten Fragen zum Thema.

Das richtige Öl für dich.

  • Du möchtest nicht lange über Motoröl nachdenken? Brauchst du auch nicht. Mit dem Kia Original Öl bist du auf der sicheren Seite. Ermittle in wenigen Schritten, welches Kia Original Öl am besten zu deinem Fahrzeug und deinen Anforderungen im Alltag passt.

Wähle deinen Kia und das Modelljahr.

 

 

 

Bitte wähle ein Modelljahr aus.
Kia Modell
Kraftstoff-Typ
Prioritäten
Dein Öl
  • Benzin
  • Diesel
  • Flex Fuel
  • LPG
  • Maximaler Motorenschutz
  • Maximale Leistung
  • Leistung & Schutz
  • ZEIT ZUM NACHFÜLLEN?

    Ob Ölwechsel, Wartung oder komplette Inspektion - Frage deinen Kia-Partner nach der 1-Liter-Flasche Kia Original Öl. Eine praktische Reserve, falls du zwischendurch nachfüllen möchtest. So kannst du sichergehen, dass du immer das richtige Motoröl zur Hand hast, falls der Ölstand niedrig ist und du unterwegs nachfüllen musst.

    ZEIT ZUM NACHF%C3%9CLLEN%3F
  • SPEZIELL FÜR DICH ENTWICKELT.

    Das neue Kia Original Öl ist als 1l-und 5l-Flasche erhältlich. Die unterschiedlichen Viskositäten sind genau auf deine Anforderungen und deinen Motorentyp ausgelegt. Welches Öl am besten zu dir passt, zeigt dir unser Öl-Finder.

Fragen und Antworten

Um Schäden am Motor während der Fahrt zu verhindern, muss dem Motor immer eine ausreichende Schmierung gewährleistet sein. Im Laufe der Zeit verringert sich die Ölmenge, die Schmierwirkung wird durch Ablagerungen schwächer. Dann muss das alte Öl abgelassen und durch frisches ersetzt werden. Dabei ist es sinnvoll, auch gleich den Ölfilter auszutauschen.

Den Öltyp und die erforderliche Viskosität findest du in unserem Öl-Finder auf dieser Seite. Dort erhältst du eine passende Produktempfehlung sowie eine Beschreibung des jeweiligen Öls. Zudem findest du in der Bedienungsanleitung deines Kia Modells verbindliche Angaben zu den Spezifikationen deines benötigten Motorenöls.

Den Ölstand solltest du regelmäßig kontrollieren, am besten bei jedem Tankvorgang. Wie das funktioniert, steht in der Bedienungsanleitung. Achte darauf, dass der Füllstand niemals unter die Minimum-Markierung auf dem Messstab sinkt. Andernfalls riskierst du einen Motorschaden, der nicht von der Garantie abgedeckt ist.

Falls der Ölstand zu niedrig ist, kannst du jederzeit Öl nachfüllen. Danach solltest du aber zeitnah einen Ölwechsel durchführen lassen. Wichtig: Wenn du neues Öl einfüllst, vermischt es sich mit dem restlichen alten Öl und den darin enthaltenen Rückständen. Dadurch kann das frische Öl nicht seine optimale Wirkung entwickeln. Deshalb ist es wichtig, regelmäßig das Öl wechseln zu lassen. Auffüllen zwischendurch ist nur eine vorübergehende Lösung.

Wenn das Öldruck-Symbol aufleuchtet, weist das auf einen zu niedrigen Ölstand hin. Fahre vorsichtig weiter, bis du gefahrlos anhalten kannst. Stelle den Motor ab, warte kurz und prüfe den Ölstand. Sollte er zu niedrig sein, fülle Öl nach. Falls die Warnanzeige danach immer noch aufleuchtet, bringe das Fahrzeug schnellstmöglich zu einer Werkstatt, am besten zu einem Kia Servicepartner. Das gilt auch, wenn du kein Öl zum Nachfüllen hast.

Die Ölwechsel-Intervalle für deinen Kia findest du in der Bedienungsanleitung.

Ein Ölwechsel bei einer Fachwerkstatt geht schnell und ist sicher. Bei deinem qualifizierten Kia-Partner kannst du dich auf einwandfreie Leistung verlassen. Klassische Amateurfehler wie die Auswahl des falschen Öls, ein verkehrt herum eingesetzter Ölfilter oder unerkannte Lecks haben hier keine Chance.

a) Damit der Motor geschmeidig läuft: Nur sauberes frisches Öl erzeugt einen stabilen Schmierfilm, der alle beweglichen Teile des Motors überzieht. b) Um Überhitzung zu verhindern: Gutes Öl reduziert durch Minimierung des Reibungswiderstands die Temperatur der Metallteile und verkapselt gleichzeitig die Rußpartikel der Verbrennung. c) Damit der Motor länger hält: Mit regelmäßiger Motorpflege verlängerst du die Lebensdauer deines Fahrzeugs. d) Um Sprit zu sparen: Altes Öl schmiert schlechter und erhöht so den Kraftstoffverbrauch. Achte daher immer auf frisches sauberes Öl.

Lasse den Motor laufen, bis er Betriebstemperatur erreicht hat, parke das Fahrzeug auf geradem Untergrund und warte fünf Minuten. Dann hat sich das Öl in der Ölwanne gesammelt. Öffne die Motorhaube, ziehe den Messstab heraus, wischen ihn mit einem Papiertuch sauber, stecke ihn zurück in die Öffnung und nimm ihn erneut heraus. Der Ölstand sollte sich zwischen den beiden Markierungen Min. und Max. befinden. Weitere Informationen findest du in deiner Bedienungsanleitung.

Öffnen die Motorhaube, ziehe den Messstab heraus und wische ihn mit einem Papiertuch ab. Stecke ihn zurück in die Öffnung, ziehen ihn erneut heraus und prüfe, bis zu welcher Höhe er mit Öl bedeckt ist. Du siehst zwei Markierungen: Max. und Min. Ideal ist ein Ölstand zwischen diesen beiden Markierungen. Reicht das Öl nicht bis zur Minimum-Markierung, fülle bitte sofort Öl nach. Achte darauf, die Maximum-Markierung nicht zu überschreiten. Falls nötig, benutze beim Einfüllen einen Trichter, damit keine Öltropfen im Motorraum landen. Verwende nur Öltypen, die für dein Fahrzeug geeignet sind. Unser Öl-Finder sagt dir, welches Öl zum Motor deines Fahrzeugs passt.