Kia - Made in Europe - Kia Motors Deutschland

Sie haben Google Analytics erfolgreich deaktiviert. Um zur Seite zurückzukehren, klicken Sie bitte außerhalb dieses Fensters.

Suchen

Made in Europe

Kia produziert in einer der modernsten Fertigungswerkstätten Europas.

• In dem hochmodernen Kia-Werk in der Slowakei sind seit der Eröffnung 2006 über zwei Millionen Fahrzeuge vom Band gelaufen

• Produziert werden hier die Kompaktwagenfamilie cee’d, der Kompakt-SUV Sportage und der Kompakt-MPV Venga

• Das Werk beschäftigt 3.800 Mitarbeiter im Dreischichtbetrieb

• Insgesamt sind mit der Kia-Präsenz in Europa direkt und indirekt 164.000 Arbeitsplätze verbunden

Das europäische Kia-Werk in der slowakischen Stadt Zilina, das 2006 in Betrieb gegangen ist, hat maßgeblich zum Erfolg und zum Wachstum der Marke Kia in Europa beigetragen. Gefertigt werden hier der Kompakt-SUV Kia Sportage, der Europa-Bestseller der Marke, der Kompakt-MPV Kia Venga und alle Varianten der Kompaktwagen-Familie Kia cee’d: das fünftürige Grundmodell, die Kombi-version cee’d Sportswagon, der Dreitürer pro_cee’d und die beiden leistungs­starken Sportversionen cee’d GT* und pro_cee’d GT*. Insgesamt stammen mehr als die Hälfte aller in Europa verkauften Kia-Fahrzeuge (56 Prozent) aus europäischer Produktion und damit aus Zilina.

An dem slowakischen Standort betreibt Kia seit 2006 auch seine europäische Motorenproduktion. Allein im Jahr 2014 wurden in den beiden Motorenwerken der Anlage fast eine halbe Million Triebwerke gefertigt. Das breite Spektrum der hier produzierten Motoren beinhaltet verschiedene Benziner (mit Multipoint-Einspritzung, Direkteinspritzung und Turboaufladung) sowie eine Reihe von Turbodieseln.

Entwicklung des Standorts

Im Frühjahr 2004 begann Kia mit dem Bau des Werks, und bereits zweieinhalb Jahre später startete im Dezember 2006 die Serienproduktion – mit der ersten Generation des Kia cee’d. Seither wurden in dem hochmodernen Automobil­werk mehr als zwei Millionen Fahrzeuge und über drei Millionen Motoren produ­ziert. Vom Produktionsvolumen her zählt Kia Motors heute zu den drei größten Automobilherstellern und Exporteuren in der Slowakei. Das Kia-Werk in Zilina beliefert insgesamt 76 internationale Märkte, wobei die meisten Fahr­zeuge an Kunden in Europa und Russland gehen.

Das Werk, das von Kia Motors Slovakia betrieben wird, arbeitet im Dreischicht­betrieb und beschäftigt 3.800 Menschen. Der Automobilhersteller hat bisher 1,6 Milliarden Euro in die Anlage investiert, die fünf Bereiche umfasst: Press­werk, Karosseriewerk, Lackiererei, Motorenwerke und Endmontage. Die hoch­qualifizierten Fachkräfte werden bei ihrer Arbeit von insgesamt 530 Robotern unterstützt. Der Kia cee’d war bei seinem Marktstart Ende 2006 das erste Fahr­zeug, für das die Marke die 7-Jahre-Kia-Herstellergarantie (oder 150.000 km)** gewährte, die heute für alle in Europa verkauften Kia-Modelle gilt. Ausschlag­gebend für die Einführung dieser Herstellergarantie war die hohe Produktionsqualität des Werks in Zilina.

Produktionsrekorde und Meilensteine

Da das Werk in der Wachstumsstrategie von Kia eine wichtige Rolle spielt, hat es in den vergangenen zwölf Monaten eine Reihe von neuen Bestmarken und Meilensteinen erreicht. So stieg die Jahresproduktion 2014 mit über 323.000 Fahrzeugen und 493.000 Motoren auf Rekordniveau. Und im April 2015 wurde in Zilina ein Produktionsjubiläum gefeiert: Der zweimillionste Kia „made in Europe“ lief vom Band, ein Kia pro_cee’d GT für einen Kunden in Belgien.

Ein weiteres Jubiläum folgte wenig später im Mai 2015, als der millionste Kia cee’d das Werk verließ – ebenfalls ein Sportmodell, ein fünftüriger Kia cee’d GT für einen Kunden in den Niederlanden. Dass diese Jubiläen fast zeitgleich gefeiert wurden, hat einen einfachen Grund: Die Hälfte aller Fahrzeuge, die seit 2006 in Zilina vom Band gelaufen sind, gehören zur Modellfamilie Kia cee’d. Dieser speziell für den europäischen Mark entwickelte und auch hier designte und produzierte Kompaktwagen hat entscheidend dazu beigetragen, dass Kia sich in Europa als ein Hersteller von Fahrzeugen mit hoher Qualität und Topdesign etablieren konnte.

Bedeutender Wirtschaftsfaktor

Neben Kia profitiert auch die europäische Wirtschaft in hohem Maße von dem Werk in Zilina. Das belegt eine Studie von London Economics, einem der führenden wirtschaftswissenschaftlichen Beratungsunternehmen Europas, die die ökonomische und soziale Bedeutung der Kia-Präsenz in Europa analysiert („The economic and societal benefits deriving from the presence of Kia in Europe“, London Economics, 2014)

Das Kia-Werk in Zilina ist ein Nettozahler für die europäische Wirtschaft. So addierten sich im Jahr 2012 laut London Economics die Ertragsteuern, Zölle und Umsatzsteuern, die Kia Motors in Europa zahlte, auf insgesamt 865 Millionen Euro. Mit dem kontinuierlichen Ausbau der Produktion wuchs auch das regionale Zuliefernetzwerk, so dass inzwischen 69 Prozent des Einkaufs – mit einem Jahresvolumen von 2,6 Milliarden Euro (Stand 2012) – aus europäischen Quellen stammt. Insgesamt, so die Studie, sind durch die Kia-Präsenz in Europa 164.000 Arbeitsplätze neu geschaffen oder erhalten worden.

Diese Zahlen belegen, wie stark Kia Motors seine Wertschöpfungskette in Euro­pa regionalisiert hat – von der Forschung und Entwicklung über die Produktion bis zum Vertrieb. Das europäische Kia-Vertriebsnetz erstreckt sich über die ge­samte EU sowie die EFTA-Staaten (Schweiz, Norwegen, Island, Liechtenstein) und trug 2012 laut London Economics mit insgesamt 1,6 Milliarden Euro zum Bruttoinlandsprodukt dieser Staaten bei, während Forschung und Entwicklung, Produktion und Einkauf die Bruttowertschöpfung von Kia auf insgesamt 2,6 Milliarden Euro steigern.

(Stand: September 2015)

* Gemäß VO 715/2007/EG in der jeweils geltenden Fassung weisen der Kia cee’d GT und pro_cee’d GT (Modelljahr 2016)
folgende Verbrauchs- und Emissions-Werte auf:
Kia cee’d GT 1.6 T-GDI
Kraftstoffverbrauch in l/100 km: innerorts 9,7; außerorts 5,9; kombiniert 7,4; CO2-Emission: kombiniert 170 g/km
Kia pro_cee’d GT 1.6 T-GDI
Kraftstoffverbrauch in l/100 km: innerorts 9,7; außerorts 5,9; kombiniert 7,4; CO2-Emission: kombiniert 170 g/km

Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und zu den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem „Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Strom- verbrauch neuer Personenkraftwagen“ entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der DAT Deutsche Automobil Treuhand GmbH, Hellmuth-Hirth-Straße 1, 73760 Ostfildern (www.dat.de) unentgeltlich erhältlich ist.

** Gemäß den jeweils gültigen Herstellergarantiebedingungen