Australian Open
The Australian Open

Kia, Hauptsponsor der
Australian Open

Die Kia Motors Corporation hat in den letzten Jahren das eigene Engagement im Bereich Sport immer mehr ausgebaut. Damit hat sich Kia zu einer sehr sportlichen Marke entwickelt, dessen Auftritt auch die jungen Autofahrer anspricht, die an Design und Vielseitigkeit interessiert sind.
Provided Innovative Programs

Kia im direkten Kontakt zu den Fans

Innovative Programme sorgen für Interaktion mit Fans

Kia tritt mit Fans auf der ganzen Welt durch die Realisierung von innovativen Programmen auch neben dem Tennisplatz in interaktiven Kontakt. Mit aufregenden Programmen wie zum Beispiel dem „Kia Greatest Fan“ bringt Kia zahlreiche Fans zusammen und schafft eine spannende Grundlage um das Turnier so unvergesslich zu machen. Doch Kia stellt nicht nur die beliebten Fahrzeuge für die Shuttleaktivitäten während der Australian Open zur Verfügung. Durch die Live-Präsentation der neuen Fahrzeuge rund um die Tennisplätze, beweist Kia den Zuschauern eine herausragende Technologie und das state-of-the-art Styling.
The new Kia Sorento
Kia - The Power to Surprise
Für die weltweiten Fans hat die Marke mit dem globalen Marketingprogramm „Lucky Drive to Australia” eine tolle Möglichkeit ins Leben gerufen, durch das die tennisbegeisterten Fans weltweit tolle Chancen ermöglicht bekommen, die Australian Open live vor Ort zu erleben. Darüber hinaus sendet Kia 20 koreanische Kinder, die neben den Plätzen als Balljungen agieren.
Kia Event Thumbnails
Australian Open

Die Australian Open,
das Grand Slam Turnier im Asiatisch-Pazifischen Raum

Über die Australian Open

Das Australian Open Tennisturnier ist eines der vier Grand Slam Turniere, das jährlich in den letzten beiden Wochen im Januar in Melbourne stattfindet.
Australian Open Thumbnails
Australian Open Logo
Die Australian Open sind mit der Erstehung im Jahre 1905 das älteste Grand Slam Tennis Turnier. Die drei weiteren Turniere sind die French Open, Wimbledon und die US Open. Während den Turnieren, spielen Herren und Damen im Einzel sowie im Doppel, als auch Junioren und Rollstuhlfahrer gegeneinander. Darüber hinaus werden den Zuschauern Ausstellungen und Legenden geboten. Die Australian Open wurden von 1905 bis 1987 auf Rasenplätzen ausgetragen. Seit dem Jahre 1988 jedoch wird das Turnier ausschließlich auf Sandplätzen gespielt. Mats Wilander ist der einzige Spieler, der die Australian Open bereits auf Rasen- und auf Sandplätzen für sich entscheiden konnte. Nach den US Open ziehen die Australian Open die höchste Aufmerksamkeit auf sich. Sie waren außerdem das erste Grand Slam Turnier, das bei schlechten oder zu heißen Temperaturen auch Innen ausgetragen werden kann. Die beiden wichtigsten Plätze Rod Laver Arena und Hisense Arena sind mit einem Dach ausgerüstet, das bei Bedarf geöffnet und geschlossen werden kann. Damit waren diese beiden Plätze bis 2009 die einzigen Plätze, die mit dieser Technik ausgestattet waren. Wimbledon's Center Court zog im folglich im Jahre 2009 nach.
Auf die 7!
    Tage
  •  
    Stunden
  • :
    Minuten
  • :
    Sekunden
Was es mit diesem Countdown auf sich hat?
Am 7.Januar
erfahren Sie hier mehr!