Der Kia Picanto: Auf dem Weg nach oben - Kia Motors Deutschland

Sie haben Google Analytics erfolgreich deaktiviert. Um zur Seite zurückzukehren, klicken Sie bitte außerhalb dieses Fensters.

Suchen

Testberichte

Der freche Flitzer mit dem Zeug zum Klassenprimus

Kia hat in seinen neuen frechen Flitzer investiert, und das macht sich bemerkbar: In Sachen Qualität und Komfort hängt der Kia Picanto seine Wettbewerber in der Klasse der Kleinsten deutlich ab. Das fängt an beim erhöhten Anteil an hochfesten Stählen in der Karosserie, die die Struktur versteifen und das Gewicht verringern, und hört bei der guten Federung und dem niedrigen Geräuschpegel noch lange nicht auf.

Ein „fein ansprechendes und ausgewogenes Feder-Dämpfer-Setup“, loben die Tester und bescheinigen dem Kleinen bei Kanten und Fugen „feine Manieren“. Auch die optimierte Geräuschisolierung und die Kurvengängigkeit sorgen für Pluspunkte: „Erfrischend leichtfüßig!“, lautet das Urteil – und das bei nur knapp fünf Litern Durchschnittsverbrauch.

Seine wahre Größe zeigt der Kleine im Innenraum. Mehr Platz, mehr Beinfreiheit, mehr Kofferraumvolumen (255 Liter, erweiterbar auf 1010 Liter) – Spitzenwerte im A-Segment für den Kia Picanto. „Das Beste aber“, schwärmen die Tester, „sind die Vordersitze.“ Die hohen, angenehm anliegenden Lehnen und die großzügig einstellbaren Kopfstützen betrachten sie in dieser Klasse als „echte Highlights“.

Doch damit nicht genug bei den inneren Werten: Selbst das günstige Basismodell von unter zehntausend Euro bringt serienmäßig ein Radio mit USB- und AUX-Anschluss mit, den autonomen Notbremsassistent gibt es gegen Aufpreis. Auch hier sticht der Picanto heraus. Während die meisten City-Notbremssysteme der Wettbewerber nur bis 50 km/h aktiv sind, leitet der Kia bis Tempo 165 eine Notbremsung ein – schließlich ist man bei so viel Komfort nicht immer nur in der Stadt unterwegs. Wer in die höhere Ausstattung investiert, bekommt weitere Fahrassistenzsysteme und volle Konnektivität mit 7-Zoll-Touchscreen und Apple Car Play und Android Auto.

Damit steht dem kleinen Kia Picanto nichts im Weg, um ganz groß rauszukommen. Guter Komfort, solide Verarbeitung, günstiger Preis und die einzigartige siebenjährige Garantie – so sieht ein echter Klassenprimus aus.



Kraftstoffverbrauch Kia Picanto Spirit 1.0 (49 kW) in l/100 km: innerorts 5,3; außerorts 3,6; kombiniert 4,2. CO2-Emission: kombiniert 97 g/km.

Je nach Ausstattung sind die CO₂-Emissionen und Kraftstoffverbräuche geringer.

Die Kraftstoffverbrauchs- und Emissionswerte wurden nach dem vorgeschriebenen Messverfahren VO/EG/715/2007 in der jeweils gültigen Fassung ermittelt.

Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem „Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen“ entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der DAT Deutsche Treuhand GmbH, Hellmuth-Hirth-Straße 1, 73760 Ostfildern, unentgeltlich erhältlich ist. Der Leitfaden ist ebenfalls im Internet unter www.dat.de verfügbar.