Der Kia Picanto flitzt flink durch die City - Kia Motors Deutschland

Sie haben Google Analytics erfolgreich deaktiviert. Um zur Seite zurückzukehren, klicken Sie bitte außerhalb dieses Fensters.

Suchen

Testberichte

Stadtflitzer mit Coolness-Faktor: Kia Picanto hängt Ford, Hyundai und VW ab

Breite Parkhauspfeiler, enge Lücken und warnblinkende Lastwagen voraus – die Autozeitung bescheinigt dem Stadtverkehr eine puls- und schweißtreibende Wirkung. Fein raus sind nach Meinung der Tester jedoch die Besitzer von City-Autos der Unter-Vier-Meter-Kategorie, „deren Coolness-Faktor schnell auf die Fahrer abstrahlt“.

Die Autozeitung ließ die brandneue dritte Generation des seit 2004 erhältlichen Kia Picanto in der 1,2-Liter-Benziner Version zu seinem ersten Vergleichstest antreten – gegen die schon länger etablierten Hyundai i10, Ford Ka+ und VW Up.

Eines der wichtigsten Dinge in einem Kleinstwagen sind die Platzverhältnisse. Was nützt ein wendiger Flitzer, wenn man hinten nur mit eingezogenem Kopf und den Knien neben den Ohren sitzen kann? Beim Picanto mochten die Tester hier das gute Raumgefühl. „Mehr Kopfraum, besser nutzbare Beinauflage, geneigte Lehnen“: Der Picanto möchte, dass es auch seine Fond-Passagiere bequem haben. Gut ausgeformte Sitze und optional erhältliche Sitz- und Lenkradheizung für die vorderen Plätze sorgten für weitere Punkte, ebenso die dank großer Fensterflächen und Außenspiegel gute Übersichtlichkeit. Mit 255 Litern Gepäckraum, der sich bei asymmetrisch teilbaren, umgelegten Fondlehnen auf 1010 Liter erweitern lässt, steht der Kia außerdem in Sachen Variabilität neben dem VW Up ganz vorn.

Bei der Sicherheitsausstattung lässt der Kia Picanto seine Wettbewerber weit hinter sich. Sie ist die umfangreichste der vier Modelle, wenn auch teilweise optional: Rückfahrkamera, Notbrems- und Gegenlenkassistent sind gegen Aufpreis erhältlich. Ungeschlagen auch das Bremsverhalten des Kia: Sowohl kalt als auch warm hat er den kürzesten Bremsweg.

Und wie steht es mit dem Fahrverhalten? Auch hier kann der Kia glänzen. „Mit GT-Line-Paket sieht der Picanto richtig sportlich aus und geht tatsächlich flink ums Eck“, urteilen die Tester. „Er wuselt mit fast 66 km/h durch den Slalomkurs und ist auch im Handling Schnellster – zusammen mit dem VW Up.“ Damit macht er mit Abstand den „dynamischsten Eindruck.“ Der Sparsamste ist er dafür nur im „Sparfuchs“-Modus, bleibt aber im gemittelten Testverbrauch knapp über 5 Liter. Nur der Hyundai nimmt einen Hauch Benzin weniger.

Was die Konnektivität angeht, haben sich alle vier Hersteller Gedanken gemacht und sind zu unterschiedlichen, durchweg brauchbaren Lösungen gekommen. Der Kia fällt auf durch seinen „modernen und intuitiven“ Ansatz: Radio und USB sind ab Werk an Bord, den „sehr gut erreichbaren, im Armaturenträger installierten“ 7-Zoll-Touchscreen gibt es gegen Aufpreis. Enthalten sind dann auch Apple CarPlay, Android Auto und die Navi-Funktion. In den Ausstattungen GT-Line und Spirit gibt es zusätzlich eine integrierte induktive Ladestation fürs Smartphone. Alles in allem die laut Autozeitung „beste Multimedia-Ausstattung“.

In Sachen Garantie/Gewährleistung steht der Kia Picanto einsam auf Platz eins: 46 von 50 Wertungspunkten erhält er in der Einzelwertung für seine sieben Jahre Garantie auf die Technik. Dazu bescheinigen ihm die Experten der DAT den geringsten Wertverlust.

Das Fazit: Erster Test, erster Sieg für den Kia Picanto – und das mit deutlichem Abstand zum Zweitplatzierten VW Up.



Kraftstoffverbrauch Kia Picanto 1.2 GT Line (62 kW) in l/100 km: innerorts 5,8; außerorts 3,7; kombiniert 4,5. CO2-Emission: kombiniert 104 g/km.

Kraftstoffverbrauch Kia Picanto 1.2 Dream-Team Edition (62 kW) in l/100 km: innerorts 5,8; außerorts 3,7; kombiniert 4,5. CO2-Emission: kombiniert 104 g/km.

Je nach Ausstattung sind die CO₂-Emissionen und Kraftstoffverbräuche geringer.

Die Kraftstoffverbrauchs- und Emissionswerte wurden nach dem vorgeschriebenen Messverfahren VO/EG/715/2007 in der jeweils gültigen Fassung ermittelt.

Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem „Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen“ entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der DAT Deutsche Treuhand GmbH, Hellmuth-Hirth-Straße 1, 73760 Ostfildern, unentgeltlich erhältlich ist. Der Leitfaden ist ebenfalls im Internet unter www.dat.de verfügbar.