Der Kia Carens: Das etwas bessere Familienauto - Kia Motors Deutschland

Sie haben Google Analytics erfolgreich deaktiviert. Um zur Seite zurückzukehren, klicken Sie bitte außerhalb dieses Fensters.

Suchen

Testberichte

Der Kia Carens: Das etwas bessere Familienauto

Der jüngst aufgefrischte Kia Carens oder der neue Grand Scénic von Renault – welcher ist das bessere Familienauto? Im Vergleichstest von AUTOStraßenverkehr setzt sich der Carens knapp an die Spitze.


Mit einer Länge von 4525 mm liegt der Kia Carens genau zwischen dem kurzen Scénic (4407 mm) und dem Grand Scénic (4635 mm) und muss sich daher beim Laderaum mit dem Größeren der beiden vergleichen lassen, da nur dieser ebenfalls sieben Sitze aufweist (die beim Grand Scénic allerdings nicht serienmäßig, sondern nur gegen Aufpreis zu haben sind). Die 1650 Liter maximales Ladevolumen können sich trotzdem sehen lassen, und auch die Zuladung von 459 kg ist nicht zu verachten. Außerdem ist der Carens variabler: „Im Gegensatz zum Scénic, der nur noch über eine zweitgeteilte, verschiebbare Sitzbank verfügt, warten in seinem Fond drei verstellbare Einzelsitze auf Mitfahrer. Entsprechend reist es sich etwas entspannter.“ Positiv fällt auch die einfache Handhabung bei der variablen Gepäckraumumgestaltung auf.

Bei der Ausstattung punktet der Carens im Preis-/Leistungsverhältnis: Mit 32.390 Euro ist er 2.600 Euro günstiger als der Renault, aber dennoch opulent ausgestattet. Neben den serienmäßigen sieben Sitzen bietet er beheizbare äußere Fronsitze sowie ein ganzes Arsenal an Assistenzsystemen wie Totwinkelwarner und Verkehrszeichenerkennung. Dank bester Smartphone-Konnektivität verfügt das Navi außerdem über Verkehrsdaten in Echtzeit.

Lobend hebt AUTO auch das harmonische Antriebskonzept hervor. Der 141 PS starke Diesel „arbeitet leise und kultiviert, während das Doppelkupplungsgetriebe seine sieben Gänge immer schnell, ruckarm und passend sortiert. Kraft seiner ab 1750 Touren bereitgestellten 340 Nm mangelt es dem Kia auch nicht an Schub.“ Dass der Carens im Test auch noch 0,4 l/100 km sparsamer ist, freut auf lange Sicht den Geldbeutel.

Auch die Kostenwertung fällt klar zugunsten des Kia Carens aus: „Sieben Jahre Garantie, ein noch akzeptabler Preis und niedrigere Unterhaltskosten bringen den Carens hier weit nach vorne.“ Für AUTO ist der Carens damit Testsieger und die kompakte und günstige Alternative in der Klasse der Familienautos.



Kraftstoffverbrauch Kia Carens Spirit/1.7 CRDi 141 (104kW) in l/100 km: innerorts 5,1; außerorts 4,2; kombiniert 4,5. CO2-Emission: kombiniert 118g/km.

Je nach Ausstattung sind die CO₂-Emissionen und Kraftstoffverbräuche geringer.

Die Kraftstoffverbrauchs- und Emissionswerte wurden nach dem vorgeschriebenen Messverfahren VO/EG/715/2007 in der jeweils gültigen Fassung ermittelt.

Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem „Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen“ entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der DAT Deutsche Treuhand GmbH, Hellmuth-Hirth-Straße 1, 73760 Ostfildern, unentgeltlich erhältlich ist. Der Leitfaden ist ebenfalls im Internet unter www.dat.de verfügbar.