Kia Venga erhält „red dot“-Designpreis - Kia Motors Deutschland

Sie haben Google Analytics erfolgreich deaktiviert. Um zur Seite zurückzukehren, klicken Sie bitte außerhalb dieses Fensters.

Suchen

News

Kia Venga erhält „red dot“-Designpreis

Frankfurt, 15. März 2010 – Der vor wenigen Wochen gestartete Kia Venga ist erneut für sein Design ausgezeichnet worden. Dem B-Segment-MPV wurde von einer hochkarätig besetzten Jury der „red dot award“ in der Kategorie Produktdesign zugesprochen. Der begehrte rote Punkt gilt weltweit als ein Qualitätssiegel für herausragendes Design. Der kompakte MPV, dessen Optik vom herkömmlichen „Mini-Van“-Profil weit entfernt ist, erhielt bereits den renommierten „iF product design award“. Als „red dot“-Preisträger folgt der Venga dem Kia Soul, der 2009 mit der Auszeichnung prämiert wurde. „Auf diesen weiteren ‚red dot award’ können unsere Designteams wirklich stolz sein. Er unterstreicht den Erfolg unserer Designstrategie“, sagt Kia-Chefdesigner Peter Schreyer. „Kompakte MPVs sind üblicherweise Fahrzeuge, die aus praktischen Gründen gekauft werden. Der Kia Venga wird das ändern. Seine ausgewogene Fahrzeugarchitektur, das luftige Raumgefühl und seine dynamische Silhouette beweisen, dass sich Stil und praktischer Nutzwert erfolgreich vereinen lassen. Im Kia Venga wird man gern gesehen werden.“

ANGABEN ZU VERBRAUCH UND EMISSION

Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO₂-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem „Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO₂-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen“ entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der DAT Deutsche Treuhand GmbH, Hellmuth-Hirth-Straße 1, 73760 Ostfildern, unentgeltlich erhältlich ist. Der Leitfaden ist ebenfalls im Internet unter www.dat.de verfügbar.