J.D.Power Award: Platz 1 für Kia - Kia Motors Deutschland

Sie haben Google Analytics erfolgreich deaktiviert. Um zur Seite zurückzukehren, klicken Sie bitte außerhalb dieses Fensters.

Suchen

J.D. POWER AWARD 2017 FÜR KIA

Kia triumphiert in J.D.-Power-Studie zu Langzeitqualität

  • Doppelerfolg bei größter deutscher Autofahrerumfrage: Kia-Bestseller Sportage siegt bei den Kompakt-SUVs, Kia ist die „Beste Automarke“
  • Rund 14.000 Teilnehmer haben 71 Modelle von 24 Marken bewertet
Sie ist einer der wichtigsten Qualitätsindikatoren im deutschen Automobilmarkt: die Studie VDS (Vehicle Dependability Study), mit der das renommierte Marktforschungsunternehmen J.D. Power die Zuverlässigkeit von Fahrzeugen bewertet. Für die größte deutsche Autofahrerstudie wurden in diesem Jahr rund 14.000 Teilnehmer befragt, um die Modelle mit der niedrigsten Mängelquote zu ermitteln. Der große Gewinner heißt Kia. Wie im Vorjahr belegt der Kia-Bestseller Sportage Platz eins in der Klasse der Kompakt-SUVs sowie einen Spitzenplatz in der Gesamtwertung der 71 untersuchten Modelle. Der koreanische Hersteller wurde darüber hinaus mit dem Titel „Beste Automarke (VDS)“ ausgezeichnet. Veröffentlicht werden die Ergebnisse der Studie am 26. Juli 2017 in der Fachzeitschrift „Auto Test – Der Kaufberater“ (Ausgabe 5/2016).

„Auf diesen Erfolg kann das gesamte Kia-Team wirklich stolz sein. Denn dieses hervorragende Zeugnis wird uns nicht von einer kleinen Jury ausgestellt, son-dern von Tausenden Experten, die ihre Fahrzeuge sehr genau kennen“, sagt Steffen Cost, Geschäftsführer (COO) von Kia Motors Deutschland. „Kia ist heute bekannt für die 7-Jahre-Herstellergarantie*, die wir vor zehn Jahren mit dem cee’d eingeführt haben und die seit 2010 für alle unsere Modelle gilt. Die VDS-Ergebnisse belegen einmal mehr, dass wir allen Grund haben, unseren Kunden dieses umfassende Qualitätsversprechen zu geben.“

Die Studie, die ein bis drei Jahre alte Fahrzeuge untersucht, befragt die Fahrer nach Problemen innerhalb der letzten 12 Monate. Dazu führt der Fragenkatalog rund 180 Problemsymptome auf, die in acht Kategorien gegliedert sind (Motor und Getriebe / Karosserie / Fahrerlebnis / Bedienelemente, Displays / Infotain-ment, Kommunikation, Navigation / Sitze / Klimatisierung / Innenraum). Die Mängelquote eines Modells wird am Ende in PP100 (Probleme pro 100 Fahr-zeuge) angegeben – wobei in der Studie nur Modelle berücksichtigt werden, für die mindestens 75 auswertbare Antworten vorliegen.

Mit einem Wert von 77 PP100 liegt der Kia Sportage in der Kompakt-SUV-Klasse mit sieben Punkten Vorsprung klar an der Spitze. In der Gesamtwertung musste er sich nur dem Kompaktwagen Hyundai i30 (72 PP100) geschlagen geben. Der Kia-Bestseller, auf den 2016 rund 30 Prozent des Deutschland-Absatzes der Marke entfielen, hat seine Zuverlässigkeit im vergangenen Jahr auch in den 100.000-Kilometer-Dauertests von „Auto Bild“ und „Auto Motor und Sport“ bewiesen, die er mängelfrei und jeweils mit dem besten Ergebnis aller bis dahin getesteten Fahrzeuge absolvierte (Auto Bild: Ausgabe 33/2016, ams: Ausgabe 13/2016).

Bei den insgesamt 24 Marken, die in der Studie vertreten sind, liegt die durch-schnittliche Mängelquote bei 151 PP100. Kia glänzt als einziger Hersteller mit einem zweistelligen Wert (99 PP100), auf Platz zwei folgt Hyundai (105 PP100).

Kia auch in US-Qualitätsstudie von J.D. Power Spitzenreiter

In der Ende Juni veröffentlichten US-Studie IQS (Initial Quality Study) von J.D. Power ist Kia ebenfalls die erfolgreichste Marke – wie schon im Vorjahr. Fünf der 26 Fahrzeugsegmente, in die diese Qualitätsstudie gegliedert ist, konnte Kia für sich entscheiden – mehr als jeder andere Hersteller. Der Soul, der Niro** und der Sorento** siegten in ihren jeweiligen Segmenten ebenso wie die Kompaktlimousine Forte und die Obere-Mittelklasse-Limousine Cadenza (beide in Deutschland nicht erhältlich). Dabei holte sich der Soul sogar schon den dritten Sieg in Folge. Zudem belegten der Sportage und die Mittelklasselimousine Optima in ihren Klassen jeweils den zweiten Platz. Und auch die Gesamtwer-tung gewann ein Kia: Der Cadenza erreichte die höchste Punktzahl aller 243 Modelle, die in der Studie von mehr als 77.000 Autofahrern bewertet wurden.

Bildmaterial zu dieser Pressemitteilung sowie diesen Text als Download (doc und pdf) finden Sie unter press.kia.com/de.


* Gemäß den jeweils gültigen Herstellergarantiebedingungen

** Diese Modelle werden nur mit einer Motorisierung angeboten und weisen folgende Verbrauchs- und Emissions-Werte auf. Die angegebenen Werte wurden nach dem vorgeschriebenen Messverfahren (§ 2 Nrn. 5, 6, 6a Pkw-EnVKV in der jeweils geltenden Fassung) ermittelt:

Kia Niro
Mit 18-Zoll-Rädern: Kraftstoffverbrauch in l/100 km: innerorts 4,4; außerorts 4,5; kombiniert 4,4; CO2-Emission: kombiniert 101 g/km
Mit 16-Zoll-Rädern: Kraftstoffverbrauch in l/100 km: innerorts 3,8; außerorts 3,9; kombiniert 3,8; CO2-Emission: kombiniert 88 g/km

Kia Sorento 2.2 CRDi 2WD
Kraftstoffverbrauch in l/100 km: innerorts 7,0; außerorts 4,9; kombiniert 5,7; CO2-Emission: kombiniert 149 g/km

Kia Sorento 2.2 CRDi AWD
Mit 18-/19-Zoll-Rädern: Kraftstoffverbrauch in l/100 km: innerorts 7,1; außerorts 5,3; kombiniert 6,0; CO2-Emission: kombiniert 159 g/km
Mit 17-Zoll-Rädern: Kraftstoffverbrauch in l/100 km: innerorts 6,9; außerorts 4,9; kombiniert 5,7; CO2-Emission: kombiniert 149 g/km

Kia Sorento 2.2 CRDi AWD Automatik
Mit 18-/19-Zoll-Rädern: Kraftstoffverbrauch in l/100 km: innerorts 7,8; außerorts 5,9; kombiniert 6,6; CO2-Emission: kombiniert 174 g/km
Mit 17-Zoll-Rädern: Kraftstoffverbrauch in l/100 km: innerorts 7,6; außerorts 6,0; kombiniert 6,6; CO2-Emission: kombiniert 174 g/km

Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem „Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen“ entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der DAT Deutsche Treuhand GmbH, Hellmuth-Hirth-Straße 1, 73760 Ostfildern (www.dat.de), unentgeltlich erhältlich ist.