Die Geschichte hinter den Modellnamen – Teil III

Kia Donnerstag, November 09, 2017

Allerlei guten Ding sind drei: Es geht in die nächste Runde der spannenden Reihe, die klärt, was sich hinter den Modellbezeichnungen verbirgt. Der aktuelle Automobilmarkt lässt schließlich das Phänomen hervorscheinen, dass die Namen der Modelle teils willkürlich gewählt wirken. Andererseits sind die Aneinanderreihungen von Zahlen und Buchstaben selten hilfreich und scheinen kryptisch. Bei Kia ist das anders: Die Namen der Modelle stechen heraus und haben einen eigenen Charakter sowie Stärke. Wer sich schon immer gefragt hat, woher die Namen der verschiedenen Modelle von Kia stammen, sollte schnell weiterlesen, denn hier kommt die Auflösung. Teil drei der Reihe im Kia Blog.

Kia Sportage – Kompakt-SUV par Excellence

Der Kia Sportage hat eine lange Geschichte in Deutschland. Los ging es im Sommer 1994, als die Klasse der Kompakt-SUV noch überhaupt nicht bekannt war. Der Sportage ist also einer der Mitbegründer dieses heute enorm boomenden Segments. Und der Erfolg gibt ihm Recht: Er ist nicht nur der Bestseller im Kia Modellprogramm, sondern überzeugt auf ganzer Linie. So wurde die dritte Generation des Kia Sportage von der Auto Bild im Dauertest über 100.000 km zum „Mängelzwerg“ ernannt. Das soll ihm mal einer nachmachen.

Das Zeug dazu hat auch die aktuelle Generation. Was aber verbirgt sich hinter dem Namen Sportage? Wie man es seinem dynamischen Äußeren bereits ansehen kann, geht es um Sport. Scharf gezeichnet, mit muskulösen Proportionen und exklusiven Details passt diese erste Silbe bestens zum SUV. Die Endung – das „age“ – unterstreicht diese Gestaltung. Zusammengefasst will dieser Kia „im Geiste der Sportlichkeit“ seinen treuen Dienst leisten.

Kia cee´d/ pro_cee´d/ cee´d SW – Der moderne Kompakte

Kaum ein anderes Modell in der Kompaktklasse ist so dynamisch gestylt, wie der Kia cee´d (Abb. zeigt SW)

Kaum ein anderes Modell in der Kompaktklasse ist so dynamisch gestylt, wie der Kia cee´d (Abb. zeigt SW)

Bereits als Studie auf dem Genfer Automobilsalon 2006 sorgte der Kia cee´d für Aufsehen. Als das fertige Modell schließlich auf dem Mondial de l´Automobile in Paris vorgestellt wurde, war die Weltöffentlichkeit begeistert vom dynamischen Äußeren des Kompakten. Solch ein Fahrzeug benötigt natürlich auch einen entsprechenden Namen.

Dieser leitet sich aus zweierlei Abkürzungen ab, die zeigen, dass der Kia cee´d ein echter Europäer ist. So stehen die ersten beiden Buchstaben – CE – für die französische Abkürzung der europäischen Gemeinschaft, während die letzten beiden Buchstaben – ED – für „european design“ stehen. Ausgesprochen wird der Namen wie „seed“, also englisch für Saat. Und diese Idee passt: Der cee´d feierte Absatzzuwächse und wollte mit seinem frischen Namen die Ansprüche der Marke widerspiegeln. Qualität, Vertrauenswürdigkeit und Dynamik.

Kia Soul – Think outside the Box!

Der Kia Soul - hier als EV - sticht aus der Menge heraus!

Der Kia Soul – hier als EV – sticht aus der Menge heraus!

Der Kia Soul ist ein ungewöhnlicher Crossover, der sofort ins Auge sticht. Er hat einfach Charakter, ist ein Auto mit Seele. Und so entstand auch der Name „Soul“. Benannt nach dem inneren, menschlichen Antrieb, lassen sich mit diesem Namen gleichzeitig kulturelle und historische Konnotationen bilden. Besonders viel Seele hat der Kia Soul Turbo mit seinem kraftvollen 1.6 Liter Turbo-Motor mit 204 PS.

Kia Sorento – Das SUV-Flaggschiff

Der Kia Sorento Masterpiece: An Exklusivität kaum zu überbieten

Der Kia Sorento Masterpiece: Das limitierte Sondermodell ist an Exklusivität kaum zu überbieten

Eigentlich ist die Bedeutung des Namens dieses Modells unbekannt. Dennoch nimmt man an, dass die Nomenklatur von der italienischen Kleinstadt „Sorrento“ herrührt, die stark von einem griechischen Einfluss und dieser Kultur geprägt ist. Sorrento selbst hat seinen Namen von den Sirenen der griechischen Mythologie – und hier schließt sich der Kreis zum großen SUV von Kia. Wer kann dem bezirzenden Charme des Kia Sorento schließlich widerstehen?

 


 Angaben zu Emissionen und Verbrauch:

Kraftstoffverbrauch Kia Sorento 2.2 CRDi AWD in l/100 km: innerorts 7,8; außerorts 5,9; kombiniert 6,6; CO₂-Emission kombiniert 174 g/km.
Kraftstoffverbrauch Kia Soul EV in kWh/100 km: kombiniert 14,7; CO₂-Emission kombiniert 0 g/km.
Je nach Ausstattung sind die CO₂-Emissionen und Kraftstoffverbräuche geringer.
Die Kraftstoffverbrauchs- und Emissionswerte wurden nach dem vorgeschriebenen Messverfahren VO/EG/715/2007 in der jeweils gültigen Fassung ermittelt.
Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO₂-Emission neuer Personenkraftwagen können dem „Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO₂-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen“ entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der DAT Deutsche Automobil Treuhand GmbH, Hellmuth-Hirth-Straße 1, 73760 Ostfildern (www.dat.de), unentgeltlich erhältlich ist.