Go to content

DRIVE WISE

  • Drive Wise mit Logo

    DRIVE WISE

    Fahrerlebnis neu definiert

    Drive Wise ist eine neue Technologie, die sich dem autonomen Fahren und den Fahrer-Assistenzsystemen widmet. Diese brandneue Technologie ermöglicht es uns, intelligente Sicherheitssysteme in unser bestehendes Sortiment zu integrieren. Die Sicherheitssysteme sollen helfen, wiederkehrende Gefahren- und Stresssituationen, denen Sie im Straßenverkehr ausgesetzt sind, zu erkennen und zu vermeiden. Für Sie bedeutet das: verbesserte Fahrsicherheit und ein stressfreies, angenehmes Fahrerlebnis.

Drive Wise Technologien

    Die Drive Wise-Technologien erhöhen die Sicherheit aller Verkehrsteilnehmer, reduzieren die Risiken des Fahrens und verändern zugleich die Art der Interaktion zwischen Fahrer und Fahrzeug.

Fahrassistenten

  • Autonomes Notbremssystem (AEB)

    Das autonome Notbremssystem (AEB) kann sowohl vorausfahrende Fahrzeuge als auch die Straße überquerende Fußgänger erkennen. Mittels Sensoren und einer Kamera werden Abstand und Geschwindigkeit des vorausfahrenden Fahrzeugs überwacht, und der Fahrer wird bei einer potenziellen Kollisionsgefahr gewarnt. Zeigt der Fahrer daraufhin keine Reaktion, bremst das Fahrzeug automatisch ab, um den Unfall zu verhindern oder den Aufprall abzuschwächen.

  • Frontkollisionswarner (FCW)

    Wenn das Fahrzeug vor Ihnen plötzlich langsamer wird, erkennt der Frontkollisionswarner die Gefahr und warnt Sie visuell und akustisch. Bremsen Sie nicht rechtzeitig selbst, greift der Autonome Notbremsassistent ein.

  • Totwinkelassistent (BLIS)

    Die intelligente Technologie überwacht die Bereiche um Ihr Auto herum, die für Sie nicht einsehbar sind, und warnt Sie durch ein blinkendes Symbol im Seitenspiegel vor Fahrzeugen im toten Winkel.

  • Fahrspurwarner (LDWS)

    Der Fahrspurwarner (LDWS) erkennt per Kamera, ob das Fahrzeug unbeabsichtigt seine Fahrspur verlässt, und weist den Fahrer durch Warnsignale darauf hin.

  • Spurhalteassistent mit korrigierendem Lenkeingriff (LKAS)

    Der Spurhalteassistent (LKAS) unterstützt, indem er Sie beim versehentlichen Verlassen Ihrer Spur warnt – und lenkt Sie sogar mit einem geringen Lenkimpuls zurück in die Spur, damit Sie immer genau an der richtigen Stelle sind.

  • Adaptiver Tempomat (ACC)

    Wenn ACC aktiviert ist, überwacht das System die Verkehrsverhältnisse und die Geschwindigkeit, um den eingestellten Sicherheitsabstand zum vorausfahrenden Fahrzeug einzuhalten. Mit einer Taste am Lenkrad lässt sich dieser Abstand leicht einstellen, wobei der Fahrer zwischen vier Werten wählen kann.

  • Autonomer Fahrassistent (HDA)

    Mithilfe von Radar und LiDAR (Light Detection And Ranging Radar) hält der Assistent Ihren Kia in der Spur, kann ihn aber auch in eine andere einfädeln, um zu überholen oder von der Autobahn abzufahren. So müssen Sie in vielen Situationen nicht mehr selbst lenken, blinken oder bremsen. Wichtige Fahrinformationen überblicken Sie mit dem LCD Head-Up Display. Aktuell ist das System noch nicht verfügbar.

  • Stauassistent (TJA)

    Der Stauassistent orientiert sich im stockenden Verkehr am vorausfahrenden Fahrzeug und gewährleistet den nötigen Sicherheitsabstand. Aktuell ist das System noch nicht verfügbar.

Einparkhilfen

  • Smart Parking Assist System (SPAS)

    Das intelligente Parksystem nutzt seitlich montierte Sensoren, um Ihnen das Einparken in Längs- und Querparklücken zu erleichtern. Die Ausparkfunktion bietet Ihnen sogar Hilfe beim Ausparken aus Längsparklücken.

  • 360° Around View Monitor (AVM)

    Sobald Ihre Geschwindigkeit unter 20 km/h fällt, kombiniert das System die Bilder von vier Kameras an Front, Heck und den Seiten Ihres Kia und ermöglicht Ihnen so einen Blick aus der Vogelperspektive auf Ihre Umgebung.

  • Querverkehrsassistent (RCTA)

    Der Querverkehrsassistent warnt den Fahrer beim Zurücksetzen aus Parklücken, die quer zur Fahrbahn liegen, vor herannahenden Fahrzeugen.

Lichtassistenten

  • Fernlichtassistent (HBA)

    Der Fernlichtassistent registriert entgegenkommende und vorausfahrende Fahrzeuge und sorgt durch automatisches Auf- oder Abblenden der Scheinwerfer für die jeweils optimale Ausleuchtung der Fahrbahn.

  • Dynamisches Kurvenlicht (DBL)

    Das dynamische Kurvenlicht sorgt beim Abbiegen und in Kurven für eine bessere Ausleuchtung der Fahrbahn – und damit für mehr Sicherheit.

*Pakete, Namen und Funktionen differieren zwischen Region und Modelltyp
(1) Das autonome Notbremssystem (AEB) kann sowohl vorausfahrende Fahrzeuge als auch die Straße überquerende Fußgänger erkennen. Mittels Sensoren und einer Kamera werden Abstand und Geschwindigkeit des vorausfahrenden Fahrzeugs überwacht, und der Fahrer wird bei einer potenziellen Kollisionsgefahr gewarnt. Zeigt der Fahrer daraufhin keine Reaktion, bremst das Fahrzeug automatisch ab, um den Unfall zu verhindern oder den Aufprall abzuschwächen.