KIA CEE`D IST MILLIONÄR

  • Am 20. Mai 2015 ist der millionste Kia cee’d vom Band gelaufen
  • Erstes in Europa designte, entwickelte und produzierte Kia-Modell
  • Seit 2006 im Werk Žilina (Slowakei) produziert
  • Einführung des Kompaktwagens war für den Hersteller ein Meilenstein auf dem Weg zur Qualitätsmarke
  • GT Line, neuer 1,0-Liter-Turbobenziner und neues 7-stufiges DCT folgen in der zweiten Jahreshälfte


Mit der Produktion des millionsten Kia cee’d feierte das Kia-Werk in der slowakischen Stadt Žilina jetzt ein besonderes Produktionsjubiläum. Denn der Kompaktwagen ist für Kia der Europäer der ersten Stunde: Mit der Produktion des in Deutschland entwickelten und speziell für den europäischen Markt konzipierten Kia cee’d nahm die hochmoderne Fertigungsanlage in Žilina Ende 2006 ihren Betrieb auf. Und das bei den europäischen Kunden von Anfang an äußerst beliebte Modell – auf dem deutschen Markt bis heute der Kia-Bestseller – hat in den vergangenen neun Jahren maßgeblich zum Erfolg der Marke in Europa beigetragen.
  
Das Jubiläumsmodell ist ein fünftüriger Kia cee’d GT in Deluxe Weiß Metallic, der für einen Kunden in den Niederlanden bestimmt ist. Diese Hochleistungsversion des Kompaktwagens wird von einem 150 kW (204 PS) starken 1,6-Liter-Turbobenziner mit Direkteinspritzung (T-GDI) angetrieben, der ebenfalls in Žilina produziert wird. Insgesamt wurden europaweit im vergangenen Jahr fast 76.000 Einheiten des Kia cee’d verkauft, das sind gut 21 Prozent des europäischen Gesamtabsatzes der Marke. Damit ist der Kompaktwagen das zweitbestverkaufte Kia-Modell in Europa nach dem Kia Sportage. Auch der Kompakt-SUV läuft im Werk Žilina vom Band, das von Kia Motors Slovakia betrieben wird.
  
„Der Kia cee’d hat uns entscheidend dabei geholfen, Kia in Europa als einen Hersteller von qualitativ hochwertigen Fahrzeugen mit erstklassigem Design zu etablieren, und er ist bis heute ein Motor unseres Wachstums. Ich möchte allen meinen Kollegen von Kia Motors Slovakia zu diesem Jubiläum gratulieren und danke den Millionen Käufern, die den Kia cee’d zu einem so erfolgreichen Modell gemacht haben“, sagte Artur Martins, Vice President Marketing von Kia Motors Europe. „Seit 2006 hat sich der Kia cee’d immer weiterentwickelt. Mit der Kombiversion cee’d Sportswagon und dem Dreitürer pro_cee’d konnten wir in neue Marktsegmente vordringen, und mit den 2013 eingeführten GT-Versionen erreichen wir besonders emotionale Käufer, die ein Auto suchen, das großartiges Design mit einem eindrucksvollen Fahrerlebnis verbindet.“

 
Mit der GT Line bringt Kia in der zweiten Hälfte dieses Jahres eine neue Modellversion auf den Markt, die für alle drei Karosserievarianten (Fünftürer, Kombi und Dreitürer) angeboten wird. Im Design orientiert sich die GT Line am Kia cee’d GT und Kia pro_cee’d GT. Zugleich steht die neue Ausführung bei der Variabilität und den praktischen Qualitäten den anderen Modellen der cee’d-Familie in nichts nach. Mit der Einführung des Kia cee’d GT Line geht auch ein neues Downsizing-Triebwerk – ein 1,0-Liter-Turbobenziner mit Direkteinspritzung (T-GDI) – sowie ein neues siebenstufiges Doppelkupplungsgetriebe (DCT) erstmals in Europa in Serie. Beide Neuerungen tragen zur Reduzierung des Kraftstoffverbrauchs und der Emissionen bei und zeichnen sich zugleich durch hohe Leistungsfähigkeit und schnelles Ansprechen aus.

cee’d – der Name ist Programm

Die erste Generation des Kia cee’d (Marktstart in Österreich Ende 2006) spielte eine zentrale Rolle in der europäischen Wachstumsstrategie der Marke.  Und der Modellname war Programm. Er klingt wie das englische Wort seed (= Saat), ist aber zusammengesetzt aus den Abkürzungen „CE“ und „ED“: Während der Entwicklung firmierte das Modell unter dem Kürzel „ED“, das für „European Design“ steht. Und „CE“ verweist auf die „Community of Europe“, also auf die Europäische Union, in der der Kia cee’d konzipiert und entwickelt wurde, und in der er auch produziert wird. Der neue Kompaktwagen übertraf zum einen die ständig steigenden Erwartungen der bisherigen Kia-Käufer und führte zum anderen viele neue Kunden an die Marke heran, die den Kauf eines Kia bisher nicht in Betracht gezogen hatten.


Von 2006 bis 2012 wurden in Žilina fast 650.000 Einheiten des ursprünglichen Kia cee’d produziert. Die zweite Generation (Einführung in Österreich ab Mitte 2012) hat europaweit bisher mehr als 350.000 Käufer gefunden. Sie zeichnet sich durch ein hohes Qualitätsniveau, ein elegantes Interieur, ein markantes Außendesign und hocheffiziente Triebwerke aus. Wie für jeden in Europa verkauften Kia-Neuwagen gewährt Kia auch für den cee’d die branchenweit einzigartige 7-Jahre-Kia-Herstellergarantie (oder 150.000 km). Im vergangenen Jahr fertigte Kia in Žilina rund 323.000 Fahrzeuge und 493.000 Motoren und stellte damit einen neuen Produktionsrekord auf. Kia Motors Slovakia betreibt das Werk im Dreischichtbetrieb und beschäftigt dort mehr als 3.800 Mitarbeiter. 
  
Von der Gesamtproduktion seit 2006 entfällt die Hälfte auf die Modellfamilie Kia cee’d, gefolgt von Kia Sportage und Venga. Žilina beliefert insgesamt 76 internationale Märkte, wobei die meisten Fahrzeuge an Kunden in Europa und Russland gehen. Mehr als ein Fünftel der bisherigen cee’d-Produktion von einer Million Einheiten wurden in Russland verkauft. Weit verbreitet ist der kompakte Kia auch in Großbritannien und Deutschland, wo jeweils mehr als 100.000 Einheiten abgesetzt wurden. 
  
In Österreich wurden von beiden Generationen seit Ende 2006 bis heute fast 30.000 Fahrzeuge abgesetzt. Seit der Einführung der Kombiversion cee’d_sw im Herbst 2007 ist die Kia cee’d Familie klarer Bestseller der Marke in Österreich vor dem kompakten SUV Sportage. Insgesamt entfallen derzeit 65 Prozent der hierzulande neuzugelassenen Fahrzeuge auf Modelle aus europäischer Fertigung.

Bis zur Einführung der neuen Versionen der cee’d Baureihe im Sommer gibt es die Möglichkeit, den Kia cee’d besonders günstig mit einem Preisvorteil von bis zu € 3.400,- zu erwerben. Damit kommt beispielsweise der Kia cee’d Titan mit 1,4-l-Benzinmotor bei Leasing über Kia Finance auf einen Aktionspreis von € 13.990,-. Serienmäßig besitzt dieses Modell elektrisch verstell- und beheizbare Außenspiegel, elektrische Fensterheber vorne, ESC, Klimaanlage, sowie RDS-CD-Radio mit iPod®-Connectivity und Bluetooth-Freisprecheinrichtung. 7 Jahre Werksgarantie (bzw. 150.000 km) und 7 Jahre Mobilitätsgarantie sind wie immer bei Kia mit dabei.

Dieses Angebot gilt, solange der Vorrat reicht.

 
Schließen

Kia verwendet Cookies, um unsere Online Dienstleistungen (Internetseiten, Micro Sites, Kundenbereiche) zu analysieren, für Social Media und um die Benutzerfreundlichkeit und Leistung der Website zu verbessern. Sie stimmen zu, Cookies durch den Besuch dieser Website bzw. durchs "Schließen" zu verwenden. Weitere Informationen über Cookies und deren Verwendung, entnehmen Sie bitte unseren Cookie Richtlinien. Mehr Informationen

Akzeptieren Ablehnen
No cookie mode | Read more