CAR-INFOTAINMENT DER ZUKUNFT

  • Zusammenarbeit zwischen Microsoft Corporation und der Hyundai-Kia Automotive Group zur Entwicklung von Car-Infotainment-Systeme
  • Microsoft-Chairman Bill Gates: „Diese Systeme werden das Kundenerlebnis im Auto neu definieren.“

Die Microsoft Corporation und die Hyundai-Kia Automotive Group haben eine langfristige Zusammenarbeit vereinbart, um neue Car-Infotainment-Systeme zu entwickeln. Basierend auf der Software-Plattform Microsoft Auto werden die beiden Unternehmen gemeinsam zukunftweisende Lösungen konzipieren, die weltweit in Hyundai- und Kia-Fahrzeugen zum Einsatz kommen. Im Beisein von Microsoft-Chairman Bill Gates und Euisun Chung, dem Präsidenten der Hyundai-Kia Automotive Group, wurde die Kooperationsvereinbarung durch Martin Thall, General Manager der Microsoft Automotive Business Unit, und Hyun Soon Lee, Präsident und Chief Technology Officer der Hyundai-Kia Automotive Group, in Seoul unterzeichnet.

„Diese Systeme werden das Kundenerlebnis im Auto neu definieren“, sagte Bill Gates. „Die Hyundai-Kia Automotive Group und Microsoft verfolgen schon seit dem Frühjahr 2006 bei der In-Car-Technologie dasselbe Ziel. Jetzt sind wir Verbündete bei der Entwicklung der nächsten Generation von Car-Infotainment-Systemen.“

„Es ist das strategische Ziel der Hyundai-Kia Automotive Group, bei der Verbindung von Automobil- und Informations-Technologie weltweit eine Spitzenposition einzunehmen“, erklärte Euisun Chung. „Die Partnerschaft mit Microsoft bildet die Basis, auf der wir dieses Ziel erreichen werden.“

Hyun Soon Lee ergänzte: „Wir freuen uns, unseren Kunden gemeinsam mit Microsoft leistungsstarke Infotainment-Lösungen anbieten zu können. Das große Potenzial und die Flexibilität machen die Software-Plattform Microsoft Auto für uns zu einer attraktiven Lösung.“ 2010 wird in Nordamerika das erste Produkt dieser neuen Systemgeneration auf den Markt kommen: ein Infotainmentsystem, in das mobile Geräte per Sprachsteuerung eingebunden werden können. Anschließend wird dieses Produkt auch in Asien und Europa angeboten und um Multimedia- und Navigationsanwendungen erweitert werden. über das leicht zu bedienende System lässt sich Musik in verschiedenen digitalen Formaten abspielen.

Diese Infotainmentsysteme der neuen Generation sind mit Mini-PCs vergleichbar. Auch nach der Markteinführung können sie durch Software-Updates aufgerüstet und um neue Funktionen erweitert werden – wodurch sich diese Systeme deutlich von den heute im Auto eingesetzten Multimediatechnologien unterscheiden.

Durch den Einsatz der Software Microsoft Auto in Fahrzeugen der Marken Hyundai und Kia steigert Microsoft seine Präsenz im asiatischen Automarkt und stärkt weltweit sein Geschäft im Automobilbereich. Die Technik- und Marketing-Teams der Microsoft Automotive Business Unit in Redmond im US-Staat Washington werden direkt mit ihren jeweiligen Fachkollegen in der Hyundai-Kia Automotive Group in Seoul zusammenarbeiten. Derzeit werden Car-Infotainment-Systeme, die auf der aktuellen Version von Microsoft Auto basieren, für Fahrzeuge der Fiat-Gruppe in Europa und Südamerika sowie für Ford-Fahrzeuge in Nordamerika angeboten.

Zusammen mit dem Institute for Information Technology Advancement (IITA) der koreanischen Regierung unterzeichneten Microsoft und die Hyundai-Kia Automotive Group darüber hinaus eine Absichtserklärung, gemeinsam ein Innovationszentrum für Informationstechnologie im Auto einzurichten. Dadurch sollen die Absatzmöglichkeiten der koreanischen Software- und Geräteanbieter auf dem Weltmarkt erweitert werden. Die Hyundai-Kia Automotive Group wird in den kommenden fünf Jahren 166 Millionen US-Dollar in die Entwicklung von neuen IT-Technologien für den Einsatz im Auto investieren.

Die Microsoft Corporation
Das 1975 gegründete Unternehmen Microsoft ist der führende Anbieter von Software, Services und Internettechnologien sowohl für Privatanwender als auch für den Einsatz in Firmen.

Microsoft Automotive Business Unit
Die Microsoft Automotive Business Unit arbeitet eng mit der Automobilindustrie zusammen. Der Unternehmensbereich liefert innovative und flexible Softwareplattformen als Basis für bedienungsfreundliche, zuverlässige und kostengünstige Infotainment-Systeme im Auto. Die preisgekrönten Softwarelösungen Microsoft Auto und Windows Automotive wurden in Abstimmung mit den Automobilherstellern und Automobilzulieferern entwickelt. Sie ermöglichen dem Fahrer unterwegs den Zugriff auf viele Endgeräte, Dienstleistungen und Technologien, darunter Freisprechanlagen, integrierte mobile Geräte, maßgeschneiderte Navigationssysteme und digitale Unterhaltungsmedien in höchster Qualität. Weitere Informationen zur Microsoft Automotive Business Unit finden Sie im Internet unter www.microsoft.com/windowsautomotive/default.mspx  .

Die Hyundai-Kia Automotive Group
Das 1944 gegründete Unternehmen Kia Motors Corporation und die 1967 gegründete Hyundai Motor Company bilden heute zusammen mit mehr als zwei Dutzend ebenfalls in der Autobranche angesiedelten Schwester- und Tochtergesellschaften die Hyundai-Kia Automotive Group. Die Gruppe ist weltweit der sechstgrößte Automobilhersteller. Hyundai beschäftigt mehr als 75.000 Mitarbeiter, vertreibt seine Fahrzeuge in 193 Ländern und erzielte 2007 einen konsolidierten Umsatz von 74,9 Milliarden US-Dollar (nicht konsolidiert: 32,8 Mrd. Dollar, Umrechnungskurs: 1 US-Dollar = 929 koreanische Won). Kia Motors, positioniert als Hersteller von Qualitätsfahrzeugen für junge und jung gebliebene Kunden, produziert etwa 1,4 Millionen Einheiten pro Jahr, die in 165 Ländern vertrieben werden. Der Automobilhersteller beschäftigt weltweit mehr als 40.000 Mitarbeiter und erzielt einen Jahresumsatz von fast 17 Milliarden US-Dollar.

 
Schließen

Kia verwendet Cookies, um unsere Online Dienstleistungen (Internetseiten, Micro Sites, Kundenbereiche) zu analysieren, für Social Media und um die Benutzerfreundlichkeit und Leistung der Website zu verbessern. Sie stimmen zu, Cookies durch den Besuch dieser Website bzw. durchs "Schließen" zu verwenden. Weitere Informationen über Cookies und deren Verwendung, entnehmen Sie bitte unseren Cookie Richtlinien. Mehr Informationen

Akzeptieren Ablehnen
No cookie mode | Read more