KIA PICANTO BEIM BURGENLÄNDISCHEN HILFSWERK

 

Hilfswerk Burgenland wechselt zu Kia

  • Erneuerung der Dienstwagenflotte beim Burgenländischen Hilfswerk
  • Die ersten 15 Kia Picanto wurden am 30. Jänner 2012 im Eisenstädter Autohaus Nemeth übergeben

 Am Montag, dem 30 Jänner 2012 erfolgte auf dem Gelände des Autohauses Nemeth in Eisenstadt die Übergabe der ersten 15 Kia Picanto an das Burgenländische Hilfswerk. Die Fahrzeuge wurden durch den Managing Director von Kia Austria, Mag. Wilhelm Jelinek sowie Honorarkonsul Ing. Peter Nemeth, Chef des gleichnamigen Eisenstädter Autohauses an den Obmann des Hilfswerks, Abg.z.NR Oswald Klikovits, übergeben und werden ab sofort von MitarbeiterInnen des Burgenländischen Hilfswerks auf den täglichen Dienstfahrten eingesetzt.

Jährlich legen die MitarbeiterInnen des Hilfswerks mehr als 1 Million Kilometer im Bundesland zurück. Insgesamt stehen 30 Fahrzeuge im heurigen Jahr zum Austausch an.

Der Kia Picanto ist seit Frühjahr 2011 in der zweiten Generation am heimischen Markt vertreten und überzeugt nicht nur durch CO2-Emissionen unter 100g pro Kilometer, sondern auch durch einzigartige sieben Jahre Werksgarantie.

 
Schließen

Kia verwendet Cookies, um unsere Online Dienstleistungen (Internetseiten, Micro Sites, Kundenbereiche) zu analysieren, für Social Media und um die Benutzerfreundlichkeit und Leistung der Website zu verbessern. Sie stimmen zu, Cookies durch den Besuch dieser Website bzw. durchs "Schließen" zu verwenden. Weitere Informationen über Cookies und deren Verwendung, entnehmen Sie bitte unseren Cookie Richtlinien. Mehr Informationen

Akzeptieren Ablehnen
No cookie mode | Read more