Kia auf der Vienna Autoshow 2012

  • Kia Optima: elegante Business-Limousine mit 136PS-Diesel, später auch als Benziner und Hybrid verfügbar
  • Kia Rio: kompaktes Modell erstmals auch als Dreitürer ausgestellt
  • Kia Picanto: der kleinste von Kia ist auch auf der Rennstrecke aktiv
  • Kia Jackpot Edition Sondermodelle – inkl. 104 gratis Lottotipps für ein Jahr   

Neben der gestreckt-dynamischen Business-Limousine Optima und dem erstmals auch als Dreitürer erhältlichen Rio präsentiert Kia auf der diesjährigen Vienna Autoshow auch den Kleinwagen Picanto im Renntrimm des polnischen Kia Lotos Cup. 

Österreich-Premiere feiern auf der Vienna Autoshow auch die attraktiven Jackpot-Sondermodelle der Baureihen cee’d und Venga. Ab Anfang des Jahres bietet der Importeur ausgewählte Modelle des Kia Venga und der Kia cee’d Familie als Sondermodell „Jackpot Edition“ mit einem Preisvorteil € von 1.500,- bei Kia Venga und bis zu € 2.500,- bei den Modellen der Kia cee’d Familie an. Ein Jahr gratis Lotto spielen (104 Tipps) verleihen der „Jackpot Edition“ zusätzliche Attraktivität.  

Kia Optima: Business-Class zum Economy-Tarif

Bereits äußerst erfolgreich zeigte sich die 4,85 Meter lange Limousine Optima auf den asiatischen Märkten und in den USA. Ab Jänner 2012 ist der Business-Express auch in Österreich verfügbar.  

„Der gänzlich neue Kia Optima ist ein neuer Höhepunkt in der Entwicklung der Kia Design-DNA. Mit einer Kombination aus fließenden, eleganten Linien und einer klaren aber kraftvollen Erscheinung erfreut er das Auge ähnlich einem maßgeschneiderten, Italienischen Anzug“, kommentiert Peter Schreyer, Chief Design Officer von Kia Motors die Formensprache der neuen Kia Business Limousine. Die bogenförmige Dachlinie wird von der durchgehenden Chromleiste betont und sorgt ebenso wie die deutlich ausgeformten Radläufe für Spannung in der Seitenansicht. 

Der neue Kia Optima startet in Österreich mit einem 1,7-l-Dieselaggregat, welches 136 PS leistet und wahlweise mit Schalt- oder Automatikgetriebe kombiniert werden kann. Beide Getriebe verfügen über sechs Gänge. Im Sommer 2012 folgen ein Zweiliter-Benziner sowie eine besonders innovative und sparsame Hybridversion. 

Kia Rio auch als Dreitürer

Die dritte Generation des Kia Rio reiht sich mit kraftvoller, charakteristischer Optik aus der Feder des deutschen Designchefs Peter Schreyer nahtlos in die designorientierte Modellpalette von Kia ein. Erstmals zeigt Kia in Österreich den neuen Kia Rio nicht nur als praktischen Fünftürer sondern auch in einer sportlichen dreitürigen Variante. 

Mit dem neuen Rio hat Kia ein Fahrzeug entwickelt, das die Kundenwünsche nach mehr Qualität, mehr Auswahl und hochklassigem Design erfüllt. Es ist keine Weiterentwicklung des Vorgängers, sondern eine neue, ganz eigenständige und kraftvolle Persönlichkeit. Mit diesem klaren Schnitt gegenüber der Vergangenheit verkörpert der neue Rio mustergültig den Wandel von Kia zu einer design- und qualitätsorientierten Marke, der in der aktuellen Modellpalette sichtbar wird. 

Der breitere Innenraum ergibt ein noch luftigeres Raumgefühl für die Passagiere als beim Vorgängermodell. Mit 288 Litern ist auch der Kofferraum gewachsen, dazu lässt sich die asymmetrisch geteilte Rückbanklehne (60/40) teilweise oder ganz umklappen, wodurch eine fast ebene Ladefläche entsteht. 

Eine breite Palette eröffnet das Motorenangebot. Zwei Dieselaggregate mit Drei bzw. Vier Zylindern mobilisieren 70 oder 90 PS bei einem Durchschnittsverbrauch ab 3,6 Litern auf 100 Kilometer bzw. CO2-Emissionen ab 99 Gramm pro Kilometer. Bei den Benzinern stehen eine 1,2-Liter-Variante mit 70 oder 85 PS zur Wahl. 

Kia Picanto in der Stadt und auf der Rennstrecke

Die zweite Generation des Kleinwagens von Kia zeigt ein kraftvolles, selbstbewusstes Design, das zugleich reif und robust wirkt. Der 3,60 Meter lange Kia Picanto ist als Drei- und Fünftürer erhältlich. Gegenüber dem Vorgängermodell ist der Kia Picanto um 60 mm länger geworden. Das bringt nicht nur mehr Platz für die Passagiere sondern auch einen um 27 % vergrößerten Gepäckraum. Die völlig neu entwickelten, kraftvollen und sparsamen Benzinmotoren mit drei oder vier Zylindern leisten 69 oder 85 PS und ermöglichen einen CO2 Ausstoß ab 99g/km. Auch eine Automaik-Version ist verfügbar. 

Wie auch der größere Rio ist der neue Kia Picanto als Fünftürer und als Dreitürer erhältlich. Basierend auf der dreitürigen Variante wird das Modell auch zum Motorsportler. In Polen bestreitet der Importeur mit großem Erfolg die Rundstreckenbewerbe des Kia Lotos Cups. Gefahren wird mit dreitürigen Kia Picantos, die gestrippt und mit Käfig ausgerüstet bei serienmäßigem Motor für die Rennstrecke optimiert wurden. 

Ein Kia wie ein Lotto-Gewinn

Ab Jahresanfang ergänzen ausgewählte Modelle des Kia Venga und der Kia cee’d Familie als Sondermodell „Jackpot Edition“ das Kia Modellangebot. Die attraktiven Sondermodelle bieten einen Preisvorteil von € 1.500,- bei Kia Venga und bis zu € 2.500,- bei den Modellen der Kia cee’d Familie.  

Zusätzlich werden die Jackpot Edition Sondermodelle durch gratis Lottotipps für ein Jahr (104 Stück = pro Ziehung ein Tipp) aufgewertet. So gewinnen Kia Kunden doppelt: einerseits durch die Kia Qualität in Gestalt konkurrenzloser 7 Jahre Werksgarantie (bzw. 150.000 km), sondern darüber hinaus auch durch die Chance, den jeweils aktuellen „Lotto Jackpot“ zu knacken. 

Die Jackpot Edition des Kia Venga ist in den Varianten Cool Jackpot und Active Jackpot verfügbar, welche auf den bisherigen Versionen des Kia Venga Cool und Active basieren. Bei den Motorisierungen kann, je nach Version, zwischen dem 1.4 CVVT- und 1.4 CRDi- oder zusätzlich den 1.6 CVVT- und 1.6 CRDi-Motor gewählt werden. Zusätzlich ist bereits in der Jackpot Version des Kia Venga Cool der 1.4 CRDi Motor mit 90 PS verfügbar. 

In zwei Varianten tritt die „Jackpot Edition“ bei der Kia cee’d Familie auf. Die Einstiegsversion wird auch hier Cool Jackpot genannt und basiert auf den aktuellen Kia cee’d Cool Versionen. Als Ergänzung bietet Kia Austria die cee‘d Familie auch in einer Cool Doppeljackpot Version an,

welche über zahlreiche Zusatzfeatures wie zum Beispiel eine 2-Zonen Klimaautomatik, Rückfahrwarner und Tempomat verfügt. 

Kein Glückspiel ist die Kia Qualität: allen Modellen der koreanischen Marke ist die für Kia typische und immer noch konkurrenzlose 7 Jahre / 150.000 Kilometer Werksgarantie gemein. 

Die Kia „Jackpot Edition“ gilt bis Ende März 2012.

 

 
Schließen

Kia verwendet Cookies, um unsere Online Dienstleistungen (Internetseiten, Micro Sites, Kundenbereiche) zu analysieren, für Social Media und um die Benutzerfreundlichkeit und Leistung der Website zu verbessern. Sie stimmen zu, Cookies durch den Besuch dieser Website bzw. durchs "Schließen" zu verwenden. Weitere Informationen über Cookies und deren Verwendung, entnehmen Sie bitte unseren Cookie Richtlinien. Mehr Informationen

Akzeptieren Ablehnen
No cookie mode | Read more