KIA CARENS ERHÄLT 5 STERNE IM EURO NCAP CRASHTEST

KIA CARENS ERHÄLT 5 STERNE IM EURO NCAP CRASHTEST

  • Bestnote für das dynamisch designte Familienauto mit bis zu sieben Sitzen
  • Durchgehend hohe Punktzahlen in allen Bereichen des Sicherheitstests

Der neue Kia Carens hat im maßgeblichen europäischen Crashtest Euro NCAP die Höchstwertung „5 Sterne“ erreicht. Das Kia-Modell ist damit einer von nur zwei Kompakt-Vans auf dem europäischen Markt, die beim Euro NCAP in diesem Jahr mit der Bestnote ausgezeichnet wurden. Besonders gute Ergebnisse erreichte der als Fünf- oder Siebensitzer erhältliche Kia Carens beim Insassenschutz für Erwachsene (94 Prozent) und Kinder (76 Prozent), bei den Sicherheitssystemen (81 Prozent) und beim Fußgängerschutz (64 Prozent).

„Bei der Entwicklung des neuen Carens stand für die Kia-Ingenieure von Anfang an ein Ziel klar im Vordergrund: einen Kompakt-Van zu entwickeln, dessen Struktur und Sicherheitssysteme im Falle einer Kollision den Fahrern, deren Familien und auch den Fußgängern größtmöglichen Schutz bieten”, sagt Benny Oeyen, Vice President Marketing and Product Planning von Kia Motors Europe. „In den vergangenen fünf Jahren wurden die Testkriterien des Euro NCAP in verschiedenen Bereichen verschärft. Dadurch ist es heute schwerer, Höchstwertungen zu erreichen. Das ‚5 Sterne’-Ergebnis des neuen Carens zeigt einmal mehr, dass Sicherheit für Kia höchste Priorität hat – und es wird die große Anziehungskraft noch steigern, die dieses moderne Familienauto auf Käufer hat, denen Stil und Zweckmäßigkeit gleichermaßen wichtig sind.“

Der neue Kia Carens ist bereits das siebte Kia-Modell, das die Höchstwertung im Euro NCAP erhält. Zuvor wurde bereits die Sicherheit von Kia cee’d, Rio, Venga, Soul, Sportage und Sorento mit „5 Sternen“ bewertet.

In mehreren Bereichen des Euro NCAP erzielte der Kia Carens die höchstmögliche Punktzahl: für den Insassenschutz bei einem Seitenaufprall (gegen eine Barriere), für den Schutz von 18 Monate alten Kindern, für den Schutz von Fahrer und Beifahrer gegen ein Schleudertrauma (Heckaufprall) und den Fußgängerschutz im Beinbereich. Positiv bewerteten die Tester zudem, dass der Kia Carens standardmäßig mit einem Gurtwarnsystem für alle Sitzplätze und einem Geschwindigkeitsbegrenzer ausgestattet ist und dass alle Kinder-Rückhaltesysteme, für die das Fahrzeug ausgelegt ist, ordnungsgemäß installiert und untergebracht werden können.

Zur Standardausstattung des neuen Kia Carens gehören darüber hinaus sechs Airbags (Front- und Seitenairbags vorn sowie durchgehende Vorhangairbags), elektronisches Stabilitätsprogramm (ESC) mit Traktionskontrolle (TCS), Gegenlenkunterstützung (VSM), Bremsassistent (BAS), aktives Bremslicht (ESS) und Berganfahrhilfe (HAC).

Mit dem neuen Kia Carens hat sich Kia in einem der meistumkämpften Segmente des europäischen Marktes zurückgemeldet. Die dritte Generation des Kompakt-Vans wurde grundlegend neu konzipiert und ist auf die Bedürfnisse moderner Familien zugeschnitten. Sie zeigt ein charakteristisches, dynamisches Design und bietet eine großzügige, nach vorn erweiterte Kabine mit fünf oder sieben Sitzen sowie ein breites Spektrum an Komfortelementen. Zur Motorenpalette gehören ein Benzindirekteinspritzer und ein Turbodiesel mit 116 bis 136 PS (85 bis 100 kW, CO2-Emission ab 124 g/km).

Selbstverständlich bietet auch der neue Kia Carens die für Kia typischen 7 Jahre Werksgarantie (bzw. 150.000 km) sowie 7 Jahre Mobilitätsgarantie. Im Falle eines werksseitig verbauten Navigationssystems von Kia kann man sich auch auf 7 Jahre Kartenupdate verlassen.

 
Schließen

Kia verwendet Cookies, um die Website zu analysieren, für Social Media und um die Benutzerfreundlichkeit und Leistung der Website zu verbessern. Sie stimmen zu, Cookies durch den Besuch dieser Website bzw. durchs "Schließen" zu verwenden. Weitere Informationen über Cookies und deren Verwendung, entnehmen Sie bitte unseren Cookie Richtlinien. Mehr Informationen

Akzeptieren Ablehnen
No cookie mode | Read more