KIA BLICKT AUF REKORDJAHR 2011 ZURÜCK

ERFOLGSBILANZ FÜR KIA 2011

 Neuer Rekord für Kia in Österreich: 11.147 Neuzulassungen bzw. 3,1% Marktanteil

 Premiere auf dem Automobilsalon von Genf im März, Marktstart im Mai 2012

 Neue Generation von Kia Picanto und Rio bringen Verdoppelung des Absatzes

 Verkaufsrekord 2011 weltweit mit Plus 18,6% und fast 2,5 Millionen Fahrzeugen

 Größter Zuwachs 2011 in Nordamerika (+34%), +12% in EU (knapp 300.000 Autos)

 

Einen neuerlichen Absatzrekord kann die Marke Kia in Österreich nach Abschluss des Jahres 2011 verbuchen. Gegenüber dem bereits sehr erfreulichen Jahr 2010 konnte die koreanische Marke im abgelaufenen Jahr ihren Ausstoß um fast 17 Prozent steigern. Erstmalig in der Geschichte der Marke seit der Einführung in Österreich 1995 übertraf Kia auf dem heimischen Markt die 10.000er-Marke und schloss zum Jahresende mit 11.147 Neuzulassungen. Der Marktanteil von Kia stieg somit von 2,9 Prozent (2010) auf 3,1 Prozent im Jahr 2011.

„Eine komplette und attraktive Modellpalette, der gute Start der neuen Generation von Picanto und Rio und vor allem unsere ambitionierten Kia Partner im Land haben maßgeblich zum Erfolg des vergangenen Jahres beigetragen“, begründet Mag. Wilhelm Jelinek, Managing Director von Kia Austria, das Jahresergebnis. „Heuer startet die auf der Vienna Autoshow vielfach bestaunte Limousine Optima, es erwartet uns die neue Modellgeneration des Erfolgsmodells cee’d sowie in der zweiten Jahreshälfte ein Update des Kia Sorento – das macht mich optimistisch für unser Jahresziel, 13.000 Einheiten zu überschreiten und rund vier Prozent Marktanteil zu erreichen“, gibt sich Jelinek zuversichtlich für 2012.

Wie bereits in den vergangenen Jahren war die in drei Karosserievarianten lieferbare kompakte Modellreihe cee’d führend in den Stückzahlen innerhalb der Marke. Mit 4.295 Fahrzeugen erzielte die Baureihe nahezu die Vorjahreswerte, obwohl die cee’d-Familie innerhalb der nächsten 12 Monate zur Ablöse ansteht. Wie bereits in der Vergangenheit entschieden sich fast die Hälfte der cee’d-Käufer für den praktischen und geräumigen Kombi cee’d_sw, über 20 Prozent wählten das sportliche dreitürige Coupé pro_cee’d.

Fast verdoppelt hat sich der Absatz des kompakten SUV Kia Sportage. Mit attraktivem und preisgekröntem Design und nicht zuletzt dank modernster Allradtechnologie entwickelt in Österreich konnte das Modell 2.498 Kunden begeistern. Zum Vergleich: der Vorgänger wurde 2009 1.223 Mal geordert.

Der kompakte MPV Kia Venga überzeugte dank seines äußerst variablen Innenraums mit 1.408 Käufern fast genauso viele wie im Vorjahr. Im Frühjahr 2011 kam der neue Kia Picanto ins Land. Der kleinste von Kia legte einen äußerst erfreulichen Start hin. Beflügelt nicht zuletzt von mehreren gewonnenen Vergleichstests in der Fachpresse konnte der Kia Picanto 2011 mit 917 Einheiten mehr als doppelt so viele Käufer überzeugen wie der Vorgänger 2010 (476 Autos). Seit Anfang September ist der neue Kia Rio in Österreich erhältlich. Auch hier verdoppelten sich die Zulassungszahlen gegenüber dem Vorjahr (1.278 Einheiten 2011 gegenüber 621 im Jahr davor). Im heißumkämpften B-Segment erwartet der Importeur für das heurige Jahr einen Ausbau dieses Erfolgs. Volle Verfügbarkeit mit Benzin- und Dieselaggregaten von 70-90PS sowie der zusätzliche sportive Dreitürer sprechen dafür.

Mit einem neuen Rekordabsatz hat Kia 2011 seine weltweite Position als einer der schnellst wachsenden Automobilhersteller untermauert. Die koreanische Marke verkaufte im vergangenen Jahr weltweit 2.478.959 Fahrzeuge und steigerte ihren Absatz gegenüber 2010 damit um 18,6 Prozent.

Den größten Zuwachs erzielte Kia 2011 in Nordamerika, wo die Marke um 34,2 Prozent zulegte und 550.615 Fahrzeuge verkaufte. In China stieg der Kia-Absatz auf 461.618 Einheiten (plus 30,1 Prozent), auf den Märkten Mittel- und Südamerikas, Asiens (ohne China und Korea), des pazifischen Raums, des Nahen Ostens und Afrikas – auf 495.531 Einheiten (plus 10,6 Prozent) und in Heimatmarkt Korea auf 493.003 Einheiten (plus 1,8 Prozent).

In Europa ist Kia Motors 2011 ebenfalls stark gewachsen: Insgesamt 478.192 Neuzulassungen bedeuten ein Plus von 22,1 Prozent. Besonders dynamisch entwickelte sich die Marke in den osteuropäischen Ländern, wo sie einen Zuwachs von 41,1 Prozent erreichte (188.407 Einheiten). In Westeuropa verbuchte der Automobilhersteller ein Absatzplus von 12,2 Prozent (289.785 Einheiten).

Das meistverkaufte Kia-Modell weltweit war 2011 der Kompaktwagen Cerato (in einigen Märkten auch als Forte bekannt) mit 410.709 Einheiten. Auf Rang zwei folgt der Sportage (331.033) vor dem B-Segment-Modell Rio (282.776 Einheiten). Platz vier belegt der Sorento (220.783 Einheiten), Platz fünf das Crossover-Modell Kia Soul (180.109 Einheiten).

„Dass Kia Motors das Jahr 2011 mit einem neuen Rekord-Absatz von mehr als 2,4 Millionen Einheiten abgeschlossen hat, ermutigt uns alle“, sagt Thomas Oh, Senior Executive Vice President und COO der Kia Motors Corporation. „Trotz der Herausforderungen durch die schwierige weltwirtschaftliche Situation gehen wir davon aus, dass wir diesen dynamischen Kurs 2012 beibehalten werden. Denn wir werden durch verschärfte Qualitätskontrollen – angefangen bei den Rohmaterialien bis hin zum fertigen Fahrzeug – die Zufriedenheit unserer Kunden weiter steigern und die Persönlichkeit der Marke Kia in allen Märkten stärken.“

 
Schließen

Kia verwendet Cookies, um unsere Online Dienstleistungen (Internetseiten, Micro Sites, Kundenbereiche) zu analysieren, für Social Media und um die Benutzerfreundlichkeit und Leistung der Website zu verbessern. Sie stimmen zu, Cookies durch den Besuch dieser Website bzw. durchs "Schließen" zu verwenden. Weitere Informationen über Cookies und deren Verwendung, entnehmen Sie bitte unseren Cookie Richtlinien. Mehr Informationen

Akzeptieren Ablehnen
No cookie mode | Read more