FLEET CAR OF THE YEAR

FLEET CAR OF THE YEAR

  • Kia Optima SW ist Fleet Car of the Year 2017
  • Leser der Zeitschrift Firmenwagen wählten Kia Optima in der Kategorie Kombi
  • Nach cee'd_sw (2008), Optima Hybrid (2013) und Carens (2014) drittes Fleet Car of the Year von Kia

Die Leser der Zeitschrift Firmenwagen haben geurteilt: in der Kategorie Kombi wurde der Kia Optima SW zum Fleet Car of the Year 2017 gewählt.

Der Kia Optima Sportswagon ist seit September 2016 in Österreich am Markt. Er präsentiert sich als ein durch und durch praktisches Fahrzeug und erhebt zugleich den Anspruch, mit seinem langgestreckten, schlanken und dynamischen Profil zu den elegantesten und stilvollsten Modellen seiner Klasse zu zählen. In Länge (4,86 Meter) und in Breite (1,86 Meter) hat der Sportkombi die gleichen Dimensionen wie die Limousine, nur in der Höhe unterscheidet er sich minimal (1,47 Meter, plus 5 mm). Zugleich ergibt sich im leicht beladbaren Gepäckraum ein Ladevolumen von 552-1.686 Litern. Die Rücksitze lassen sich (fernentriegelt) in drei Teilen umlegen, Netze und ein Schienensystem sorgen für Ordnung im Kofferraum. Das Design des geräumigen Kombis wurde kürzlich mit einem iF-Design Award gwürdigt.

Einstiegsmotorisierung des Kia Optima Sportswagon ist ein 2,0-Liter-Benziner arbeitet mit variabler Ventilsteuerung und variablem Ventilhub (CVVL) und mobilisiert eine Leistung von 120 kW (163 PS). Die Topversion GT bietet nicht nur einen 2,0-Liter-Turbobenziner mit Direkteinspritzung (T-GDI), der 245PS mobilisiert und mit einer Sechsgang-Automatik kombiniert wird. Neben der umfangreichen Serienausstattung kommt beim Optima GT auch ein elektronisch verstellbares Fahrwerk zum Einsatz.

Die meistverkaufte Motorisierung ist sicherlich der 1,7-Liter Turbodiesel mit 141PS und einem maximalen Drehmoment von 340Nm. Er ist standardmäßig mit einem Sechsgang-Schaltgetriebe kombiniert und optional mit einem neuen siebenstufigen Direktschaltgetriebe (DCT) erhältlich, das speziell für drehmomentstarke Turbodiesel konzipiert wurde und mit seinen schnellen, nahtlosen Gangwechseln ein sportliches Fahrerlebnis bietet. Die Dieselversion ist überdies auch in der GT-Line verfügbar. Diese kombiniert den sportlichen Auftritt des GT mit dem sparsamen Dieseltriebwerk.

Keine Kompromisse gibt es bei der Sicherheit. Fünf Sterne im Euro-NCAP-Crashtest sind eine Selbstverständlichkeit. Die aktive Sicherheit bekommt Unterstützung von zahlreichen Assistenzsystemen. Zeitgleich mit der Einführung des Sportswagon hat Kia auch im Bereich Infotainment aufgerüstet. Nicht nur besitzen alle Ausstattungsversionen bereits von der Basis weg ein serienmäßiges Navigationssystem, auch Cconnectivity am neuesten Stand inklusive TomTom™-Service, Apple Car Play™, Adroid Auto™, oder etwa die Möglichkeit zum kabellosen Laden des Smartphones runden das Hightech-Angebot ab.

Wie immer bei Kia gelten auch für den Kia Optima SW 7 Jahre Werksgarantie (150.000 km), 7 Jahre Mobilitätsgarantie und 7 Jahre gratis Kartenupdate für das Navigationssystem.

Der Einstiegspreis des neuen Kia Optima SW beträgt € 26.990,- inklusive aller Abgaben. Ab Sommer 2017 ist der Kia Optima SW auch als Plug-In Hybrid erhältlich. Mit einer Batteriekapazität von 11,26 kWh ist eine rein elektrische Reichweite von über 60 km erzielbar. Das Kofferraumvolumen beträgt in der Plug-In Hybrid-Version 440 Liter und kann durch Umklappen der dreigeteilten Rücksitze (40/20/40%) auf 1.574 Liter ohne Stufen im Boden erweitert werden.

 
Schließen

Kia verwendet Cookies, um unsere Online Dienstleistungen (Internetseiten, Micro Sites, Kundenbereiche) zu analysieren, für Social Media und um die Benutzerfreundlichkeit und Leistung der Website zu verbessern. Sie stimmen zu, Cookies durch den Besuch dieser Website bzw. durchs "Schließen" zu verwenden. Weitere Informationen über Cookies und deren Verwendung, entnehmen Sie bitte unseren Cookie Richtlinien. Mehr Informationen

Akzeptieren Ablehnen
No cookie mode | Read more