Kia erhält Umwelt-Zertifikate

  • Gute Ökobilanz über gesamten Lebenszyklus: Neuer Picanto, neuer Rio und kommende Limousine Kia Optima erfüllen strenge ISO-Norm 14040
  • Wichtige Erfolgsfaktoren: Effiziente Motoren und Produktionsmethoden
  • Insgesamt jetzt 7 Kia-Modelle und das Werk in Žilina von TÜV Nord zertifiziert

    Der deutsche TÜV Nord hat drei neuen Kia-Modellen ein hohes Maß an Umweltfreundlichkeit bescheinigt: Der neue Picanto (eingeführt im Mai 2011), der neue Rio (Marktstart Mitte September 2011) und die neue Mittelklasse-Limousine Kia Optima (Markstart Anfang 2012) wurden von der international renommierten Prüforganisation nach der Umweltnorm ISO 14040 zertifiziert, die Standards für die Ökobilanz LCA (Life Cycle Assessment) von Produkten festlegt.

    Maßgeblich für diesen Erfolg waren sowohl die niedrigen Abgas-Emissionen der drei Modelle als auch die modernen Produktionsprozesse in den Kia-Werken. Denn für eine Vergabe des LCA-Zertifikats werden alle Umweltauswirkungen während des gesamten Lebenszyklus bewertet: von der Materialauswahl und der Produktion über den Schadstoffausstoß durch die Nutzung des Fahrzeugs bis zur Entsorgung.

    Im Fahrbetrieb zeichnen sich alle drei Kia-Modelle durch eine hohe Kraftstoffeffizienz aus – das Resultat sind niedrige laufende Kosten und eine geringe Umweltbelastung. Mit bis zu 85 Gramm CO2 pro Kilometer erreicht der neue Rio in seiner umweltfreundlichsten Ausführung sogar den niedrigsten Emissions-Wert aller konventionell betriebenen Fahrzeuge, die zurzeit in Europa auf dem Markt sind.

    „Kia-Modelle erhalten weltweit zunehmend hohe Anerkennung von unabhängigen Branchen-Organisationen – für ihre Qualität und die Effizienz, mit der sie produziert werden, für ihre hohen Sicherheitsstandards und für ihr herausragendes Design“, sagt Benny Oeyen, Vice President Marketing and Product Planning von Kia Motors Europe. „Kia arbeitet seit langem intensiv daran, die Umweltbelastungen durch Produktion und Betrieb unserer Fahrzeuge zu minimieren. Das wird einmal mehr durch diese jüngsten Zertifikate bestätigt, denen ähnliche Auszeichnungen für cee’d, Soul, Venga und den neuen Sportage sowie für unser hochmodernes Werk in Žilina vorausgegangen sind.“

    Das Kia-Werk in der slowakischen Stadt Žilina wurde bereits 2007 nach der strengen, international anerkannten Umweltmanagement-Norm ISO 14001 zertifiziert. In dieser Fertigungsanlage kommen neueste Technologien zum Einsatz, die höchste Umweltstandards in Produktion und Abfallentsorgung gewährleisten.

    Mit dem Kia Optima, dem neuen Rio, dem neuen Picanto sowie Sportage, Venga, Soul und cee’d verfügt Kia nun bereits über sieben Modelle, deren Umweltfreundlichkeit offiziell zertifiziert wurde. Das für den europäischen Markt entwickelte Kompaktmodell cee’d war 2008 das erste Fahrzeug einer koreanischen Marke, das das LCA-Zertifikat für die Ökobilanz sowie das DfE-Zertifikat (Design for Environment) für umweltgerechte Produktentwicklung von TÜV Nord erhielt.

     
    Schließen

    Kia verwendet Cookies, um unsere Online Dienstleistungen (Internetseiten, Micro Sites, Kundenbereiche) zu analysieren, für Social Media und um die Benutzerfreundlichkeit und Leistung der Website zu verbessern. Sie stimmen zu, Cookies durch den Besuch dieser Website bzw. durchs "Schließen" zu verwenden. Weitere Informationen über Cookies und deren Verwendung, entnehmen Sie bitte unseren Cookie Richtlinien. Mehr Informationen

    Akzeptieren Ablehnen
    No cookie mode | Read more