KIA ALS SPITZENREITER BEIM WACHSTUM

Kia als Spitzenreiter beim Wachstum

  • Kia in Österreich im ersten Halbjahr über 7.000 Zulassungen und 3,8% Marktanteil
  • Mit +32,1% stärkstes Wachstum unter den Volumenmarken
  • Die Baureihen cee’d, Rio und Sportage bildeten Löwenanteil der Verkäufe
  • Wachstum in Europa über 25% auf über 280.000 Einheiten
  • Nordamerika +18% (328.000 Autos), China +16% (236.000)
  • Weltweit Kia Rio (K2) stärkstes Modell der Palette 

Überaus erfolgreich konnte sich Kia im ersten Halbjahr 2012 auf dem heimischen Markt behaupten. Während der Gesamtmarkt in den ersten sechs Monaten um 0,3% leicht zurückging auf 187.593 Einheiten, konnte Kia im selben Zeitraum den Absatz auf 7.033 Fahrzeuge steigern. Das entspricht einer Steigerung von 32,1% gegenüber dem Vorjahreszeitraum (5.323 Einheiten). Damit war Kia im Betrachtungszeitraum die am stärksten wachsende Volumenmarke in Österreich. Gleichzeitig konnte Kia auf dem heimischen Markt auch seinen Marktanteil ausbauen, von 2,8% im ersten Halbjahr 2011 auf nunmehr 3,8%.

Weiterhin Spitzenreiter unter den Modellen von Kia war auch im ersten Halbjahr 2012 die cee’d Baureihe. Mit 2.152 Einheiten konnte das Niveau vom Vorjahr weitgehend gehalten werden, obwohl die neue Generation erst im Mai in Österreich eintraf und somit noch nicht wirklich stückzahlenrelevant war.

Besonders erfreulich entwickelte sich der Kia Rio. Mit 1.850 Neuzulassungen erzielte die Marke im B-Segment einen Anteil von rund 5% und konnte das Volumen der Baureihe gegenüber dem Vorjahreszeitraum fast versiebenfachen.

Nunmehr uneingeschränkt lieferfähig - stiegen auch die Absatzzahlen des kompakten SUV-Modells Sportage. 1.452 Neuzulassungen bedeuten eine Steigerung von 17,9% und einen Segmentanteil von 6%.

Die Zulassungen des kleinsten von Kia, des Modells Picanto, haben sich gegenüber dem Vorjahr nahezu verdoppelt. Mit 722 abgesetzten Fahrzeugen erzielte der Kleinwagen einen Marktanteil bei den Kleinwagen von mehr als 6%. Als Erfolgsfaktoren des Kia Picanto sind nicht nur sein attraktives, preisgekröntes Design zu nennen. Der koreanische Kleinwagen kann auch anspruchsvolle Käufer zufrieden stellen. Schließlich war der Kia Picanto beim Debüt der aktuellen Generation im Frühjahr 2011 der erste seiner Klasse, der Features wie LED-Leuchten und Lenkradheizung anbieten konnte. Dies ist umso bemerkenswerter, da ein Mitbewerber aus Deutschland dies nun für sein kommendes Kleinstmodell in Anspruch nimmt.

Auch auf dem Gesamteuropäischen Markt konnte Kia seine Position erneut ausbauen. In den ersten sechs Monaten dieses Jahres wurden 286.294 Fahrzeuge der Marke Kia auf den Märkten West- und Osteuropas abgesetzt. Das bedeutet eine Steigerung von 25,5% für die Marke. Europa erwies sich damit für Kia als dynamischste Region weltweit.

Starkes Wachstum brachten für Kia auch die Märkte Nordamerika (+17,9% auf 328.005 Einheiten) und China (+16,2% auf 236.439 Stück). Der weltweite Absatz der Marke betrug im ersten Halbjahr 2012 1.348.831 Einheiten. Das entspricht einer Steigerung von 12%.

Weltweit war der Kia Rio, auf dem Heimmarkt K2 genannt, stärkstes Modell. 240.522 Fahrzeuge des Typs fanden im ersten Halbjahr 2012 einen Käufer.

 
Schließen

Kia verwendet Cookies, um unsere Online Dienstleistungen (Internetseiten, Micro Sites, Kundenbereiche) zu analysieren, für Social Media und um die Benutzerfreundlichkeit und Leistung der Website zu verbessern. Sie stimmen zu, Cookies durch den Besuch dieser Website bzw. durchs "Schließen" zu verwenden. Weitere Informationen über Cookies und deren Verwendung, entnehmen Sie bitte unseren Cookie Richtlinien. Mehr Informationen

Akzeptieren Ablehnen
No cookie mode | Read more