Kia Design erneut ausgezeichnet!

  • Der neue Kompakt-SUV und die kommende Mittelklasse-Limousine erhalten den renommierten iF product design award
  • Zusätzlich zu Kia Venga bereits drei Modelle mit iF product design award

Bei der Vergabe des iF product design award 2011 war Kia Motors gleich zweimal erfolgreich:
Der seit Herbst erhältliche neue Kia Sportage und die Limousine Kia Optima (Markteinführung in Europa ab Mitte 2011) wurden mit dem traditionsreichen Designpreis ausgezeichnet. Neben der Gestaltungsqualität bewertet die internationale Jury auch Kriterien wie Verarbeitung, Innovationsgrad, Umweltverträglichkeit, Ergonomie und Sicherheit. Ein Hauptaugenmerk lag in diesem Jahr zudem auf dem Markenbild der Wettbewerbs-Teilnehmer. Für Kia sind es nicht die ersten iF product design awards: Im Vorjahr wurde bereits der Kia Venga ausgezeichnet, der zudem – wie der Kia Soul – mit dem „red dot award“ prämiert wurde.

„Wir freuen uns sehr über diese Auszeichnungen für den Kia Sportage und den Kia Optima und sind stolz darauf. Sie sind weitere Belege dafür, dass die designorientierte Strategie unserer Marke Früchte trägt“, sagte Uwe Hannes, Geschäftsführer (COO) von Kia Motors Deutschland und Vice President After Sales von Kia Motors Europe. „Das erstklassige Design prägt heute das Markenbild von Kia ebenso wie das hohe Niveau bei Sicherheit und Qualität, das regelmäßige Bestnoten in Crashtests und unsere einzigartige 7-Jahre-Herstellergarantie belegen.“

Der jährlich vergebene iF product design award gilt seit seiner Einführung 1953 als international anerkanntes Markenzeichen für hervorragende Gestaltung. Er geht auf die Leistungsschauen „Die gute Industrieform“ der Hannover Messe zurück und zählt heute zu den größten Design-Wettbewerben der Welt. Teilnehmer aus 43 Ländern meldeten zum iF product design award 2011 insgesamt 2.756 Produkte an, die sich auf 16 Kategorien verteilen. Der Kia Sportage und der Kia Optima wurden in der Kategorie „Transportation Design“ ausgezeichnet. Die offizielle Preis-Zeremonie findet traditionell am ersten Tag der CeBIT statt, dem 1. März 2011. Am selben Tag wird auf dem Messegelände in Hannover die „iF product design award exhibition“ eröffnet – eine Ausstellung mit allen prämierten Produkten, die bis zum August 2011 zu sehen ist und zu der mehrere hunderttausend Besucher erwartet werden.

Mit der jetzt prämierten dritten Modellgeneration des Sportage hat Kia eine grundlegende Richtungsänderung im Design des Kompakt-SUV vollzogen. Der aktuelle Sportage steht für die neue optische Dynamik der Marke. Er verbindet die zentralen SUV-Merkmale – große Bodenfreiheit, erhöhte Sitzposition und robuste, besonders sichere Anmutung – mit einem eleganten, großstädtischen und international attraktiven Design. Entscheidend für das entschlossene Auftreten ist die Kombination von hohen Schultern und schmaler Fenstergrafik. Kia-Chefdesigner Peter Schreyer: „Das Verhältnis von Karosserie- und Glasflächen ist ähnlich wie bei einem Sportwagen.“ Das Gefühl von Sicherheit, das dieses Design vermittelt, trügt nicht: Der neue Sportage erhielt im offiziellen europäischen Crashtest Euro NCAP die Höchstwertung „5 Sterne“ – wie alle neuen Kia-Modelle seit 2007.

Das dynamisch gestaltete Mittelklasse-Modell Kia Optima, das auf dem Pariser Autosalon 2010 seine Europapremiere feierte, hat sich bereits in mehreren Ländern als Verkaufserfolg erwiesen. Unter anderem in seinem Heimatmarkt Korea, wo die sportliche Limousine im vergangenen Sommer auf Anhieb die Spitzenposition im D-Segment eroberte – als erstes Kia-Modell überhaupt. Der Kia Optima ist ein von Grund auf neu entwickeltes Modell und verkörpert „eine kühne, athletische und sportliche Energie“, wie Peter Schreyer es formuliert.

 
Schließen

Kia verwendet Cookies, um unsere Online Dienstleistungen (Internetseiten, Micro Sites, Kundenbereiche) zu analysieren, für Social Media und um die Benutzerfreundlichkeit und Leistung der Website zu verbessern. Sie stimmen zu, Cookies durch den Besuch dieser Website bzw. durchs "Schließen" zu verwenden. Weitere Informationen über Cookies und deren Verwendung, entnehmen Sie bitte unseren Cookie Richtlinien. Mehr Informationen

Akzeptieren Ablehnen
No cookie mode | Read more