EXKLUSIV VON KIA BEI DER UEFA EURO 2008™

  • 500.000 Fans bewarben sich als Official Matchball Carrier
  • Unter 31 Gewinnern sind vier Österreicher
  • Drive to Glory: Farbe bekennen und nach Genf ins Stadion gelangen

Als offizieller EUROTOP Partner der UEFA stellte KIA in der vergangenen Woche zwei exklusive Aktivitäten im Zusammenhang mit der UEFA EURO 2008™ vor. Während am Donnerstag, 5. Juni die offiziellen Matchball Carrier vorgestellt wurden, wurde am folgenden Freitag, 6. Juni, die Gewinner der KIA Aktion Drive to Glory präsentiert.

KIA Official Match Ball Carrier
Am vergangenen Donnerstag, 5. Juni wurden im gleichzeitig eröffneten Zelt der UEFA Experience Tour vor der Wiener Votivkirche die offiziellen KIA Matchball Carrier vorgestellt. Bei jedem Spiel der UEFA EURO 2008™ wird der Ball von einem offiziellen KIA Matchball Carrier ins Spiel gebracht. Aus mehr als 500.000 Einsendungen europaweit wurden insgesamt 31 Fußball-Enthusiasten im Alter von 12 bis 14 Jahren ausgelost. Bei vier Matches, darunter im Finalspiel, kommt der offizielle KIA Matchball Carrier aus Österreich.

Drive to Glory
Am Vorabend des Beginns der UEFA EURO 2008™ erfolgte das Finale des KIA Drive to Glory Bewerbes mit der Einfahrt der 16 Finalisten in das Wiener Museumsquartier.

Die exklusiv von KIA betreute Aktion ermöglichte Fans aus ganz Europa, einen KIA cee’d in den eigenen Nationalfarben zu gestalten. Die siegreichen Teilnehmer reisten nach der feierlichen Einfahrt in das Wiener Museumsquartier weiter nach Genf, wo sie als KIA VIP Gäste dem Spiel Portugal-Türkei beiwohnten.

 
Schließen

Kia verwendet Cookies, um unsere Online Dienstleistungen (Internetseiten, Micro Sites, Kundenbereiche) zu analysieren, für Social Media und um die Benutzerfreundlichkeit und Leistung der Website zu verbessern. Sie stimmen zu, Cookies durch den Besuch dieser Website bzw. durchs "Schließen" zu verwenden. Weitere Informationen über Cookies und deren Verwendung, entnehmen Sie bitte unseren Cookie Richtlinien. Mehr Informationen

Akzeptieren Ablehnen
No cookie mode | Read more