ERNEUT AUSZEICHNUNGEN FÜR KIA

ERNEUT AUSZEICHNUNGEN FÜR KIA

  • Begehrte Designpreise für Kia Sportage und Kia Optima
  • iF Design-Award für den Kompakt-SUV Sportage und die Business-Limousine Optima
  • Drei Auszeichnungen für Kia Sorento beim „Plus X Award“

Kia Motors fügt der Reihe renommierter Designpreise, die das Unternehmen für die herausragende Gestaltung seiner Fahrzeuge erhalten hat, zwei weitere Auszeichnungen hinzu: Mit dem Kia Sportage und dem Kia Optima wurden die neuesten Kia-Modelle mit dem iF Design Award prämiert. Die neuen Generationen des Kompakt-SUV und der Mittelklasselimousine, die in diesen Tagen auf den Markt kommen, bekamen die Auszeichnungen in der Kategorie „Product“. Zu den Bewertungskriterien zählen neben der Gestaltungsqualität auch Verarbeitung, Innovationsgrad, Umweltverträglichkeit und Sicherheit. Mit den beiden iF Design Awards hat Kia Motors nun im siebten Jahr in Folge den begehrten Preis erhalten.

Kia präsentiert den Sportage mit der neuen Modellgeneration als einen innovativen, hochentwickelten Kompakt-SUV. Besonders deutlich zeigt sich das neben dem kraftvollen Außendesign in dem völlig neu konzipierten Interieur, das Premium-Atmosphäre ausstrahlt und moderne Eleganz mit hochwertigen Materialien und praktischen Qualitäten verbindet. Hinzu kommen neueste Komfort-, Vernetzungs- und Sicherheitstechnologien, eine überarbeitete und erweiterte Antriebspalette mit höherer Effizienz und zugleich gesteigerten Fahrleistungen sowie weitere Fortschritte bei Fahrkomfort, Handling und Kultiviertheit. Darüber hinaus wird der Kia-SUV erstmals in der neuen Ausführung GT-Line angeboten. Sie wendet sich an Kunden, die auf ein sportliches Fahrerlebnis Wert legen. Diese Ausführung steht den anderen Versionen in der Variabilität und den praktischen Qualitäten in nichts nach, zeichnet sich aber durch eine betont sportliche Optik und dynamische Fahreigenschaften aus.

Dynamisches Auftreten und Topdesign – das sind auch die äußeren Markenzeichen des Optima, mit dem sich Kia 2011 im europäischen D-Segment neu positionierte. Das neue Modell hat sein sportliches Image bewahrt, das den Kia Optima zu einem der international erfolgreichsten Kia-Modelle gemacht hat. Die Limousine offenbart durch ihre modernen Oberflächen-Details, die scharf gezeichneten Linien und Kanten sowie die weiter gestreckte Silhouette eine noch stärkere Straßenpräsenz als ihr Vorgänger. Und sie präsentiert sich mit einem modernen, großzügigen Interieur auf Premium-Niveau, neuesten Technologien und Assistenzsystemen, höherem Fahrkomfort, agilerem Handling und effizienten Antriebssträngen.

 

Der iF Design Award

Der jährlich vergebene iF Design Award gilt seit seiner Einführung 1953 als Auszeichnung für hervorragende Gestaltung. Er geht auf die Sonderschau „Formgerechte Industrieerzeugnisse“ der Hannover Messe zurück und zählt heute zu den großen internationalen Design-Wettbewerben. Inzwischen wird der Preis in sieben Disziplinen vergeben. Für den iF Design Award 2016 reichten Unternehmen aus 53 Ländern insgesamt 5.295 Produkte und Beiträge ein. Die neuen Kia-Modelle wurden in der Sparte „Automobiles/Vehicles/Bikes“ prämiert. Die offizielle Verleihung der iF Design Award 2016 findet am 26. Februar 2016 in München im Rahmen der „Munich Creative Business Week“ statt. Eine Auswahl der prämierten Produkte wird auch in der „iF design exhibition“ in der Hamburger HafenCity präsentiert. Darüber hinaus sind alle Gewinner auf der Website www.ifdesign.de zu sehen und auf dem Smartphone auch über die „iF design app“ abrufbar.

Drei Auszeichnungen für Kia Sorento beim „Plus X Award“

Das Kia-Flaggschiff wurde bei dem weltweit größten Innovationspreis für Technologie, Sport und Lifestyle in den Kategorien Qualität, Bedienkomfort und Funktionalität prämiert.

Beim Innovationspreis „Plus X Award“ ist der Name Programm – nur wenn die durchweg hochwertigen, funktionellen und gut designten neuen Produkte, die zu dem renommierten Wettbewerb eingereicht werden, einen zukunftsweisenden Mehrwert bieten, haben sie die Chance, ein „Plus X“-Gütesiegel zu erhalten. Der Kia Sorento überzeugte die international besetzte „Plus X“-Jury nun in gleich drei Kategorien: Die im vergangenen März eingeführte dritte Modellgeneration des modernen, luxuriösen SUVs wurde für ihre Qualität, ihren Bedienkomfort und ihre Funktionalität prämiert. Es sind nicht die ersten Auszeichnungen für das Kia-Flaggschiff, im vergangenen Jahr erhielt es bereits die angesehenen Designpreise Red Dot Award und iF Design Award.

 

Die 4,78 Meter lange dritte Generation des Kia Sorento präsentiert sich als stilvoller und zugleich sehr praktischer SUV, der neben dem kraftvoll-dynamischen Design durch das moderne, variable Interieur auf Premium-Niveau besticht. Dessen klares, übersichtliches Konzept trägt ebenso zum hohen Bedienkomfort bei wie die vielen innovativen Technologien, von der sensorgesteuerten elektrischen Heckklappe über die Rundumsichtkamera bis zum Intelligenten Parksystem zum Parallel- und Quereinparken sowie Parallelausparken (je nach Ausführung). Die außergewöhnliche Funktionalität des Kia Sorento resultiert auch aus der hohen Variabilität des bis zu siebensitzigen Innenraums. So lassen sich die Sitze der zweiten Reihe in Längsrichtung verschieben und zudem in drei separaten Teilen umklappen (Verhältnis 40:20:40), wodurch zum Beispiel neben vier Insassen auch deren Skier im Fahrzeug transportiert werden können. Das hohe Qualitätsniveau, das von der „Plus X“-Jury ebenfalls hervorgehoben wurde, unterstreicht die Marke durch das kostenlose 7-Jahre-Kia-Qualitätsversprechen, das neben 7 Jahren Werksgarantie, die 7 Jahre Kia-Mobilitätsgarantie und 7 Jahre Navigationskarten-Update bei werksseitig fest installierter Kartennavigation beinhaltet.

Der Kia Sorento verfügt darüber hinaus über neueste kamera- und radarbasierte Assistenzsysteme und erzielte im Sicherheitstest Euro NCAP die Höchstwertung „5 Sterne“. Motorisiert ist der SUV mit einem 147 kW (200 PS) starken 2,2-Liter-Turbodiesel (441 Nm Drehmoment, 0-100 km/h in 8,7 Sekunden, CO2-Emission ab 149 g/km), der sich je nach Ausführung mit Allradantrieb, entwickelt in Österreich, sowie mit Schalt- oder Automatikgetriebe kombinieren lässt.

 

Ausgezeichneter Mehrwert: der „Plus X“-Faktor

Der Plus X Award hat sich zum Ziel gesetzt, herausragend innovative Qualitätsprodukte zu benennen und publik zu machen. Der branchenübergreifende Wettbewerb, der in diesem Jahr zum 13. Mal durchgeführt wurde, gilt als der weltgrößte Innovationspreis für Technologie, Sport und Lifestyle. Der Award prämiert Produkte, die über mindestens einen „Plus „X“-Faktor verfügen – also einen auszeichnungswürdigen Mehrwert. Die Gütesiegel werden in insgesamt sieben Kategorien vergeben: Innovation, High Quality, Design, Bedienkomfort, Funktionalität, Ergonomie und Ökologie. Über die Vergabe entscheidet eine internationale Jury von unabhängigen Fachjournalisten und Persönlichkeiten aus 26 Branchen. Unterstützt werden die Experten in dem Bewertungsverfahren durch das renommierte Prüfinstitut TÜV SÜD Product Service. 


 
Schließen

Kia verwendet Cookies, um unsere Online Dienstleistungen (Internetseiten, Micro Sites, Kundenbereiche) zu analysieren, für Social Media und um die Benutzerfreundlichkeit und Leistung der Website zu verbessern. Sie stimmen zu, Cookies durch den Besuch dieser Website bzw. durchs "Schließen" zu verwenden. Weitere Informationen über Cookies und deren Verwendung, entnehmen Sie bitte unseren Cookie Richtlinien. Mehr Informationen

Akzeptieren Ablehnen
No cookie mode | Read more