DREIFACHER DESIGN-TRIUMPH FÜR KIA

DREIFACHER DESIGN-TRIUMPH FÜR KIA

  • iF Design Award 2017 vergeben
  • Kia Niro, Kia Optima Sportswagon und neuer Kia Rio mit dem weltweit renommierten Designpreis ausgezeichnet
  • Diesjährige Preisverleihung am 10. März in der BMW Welt in München

Mit dem Hybrid-Crossover Kia Niro und dem Mittelklassekombi Kia Optima Sportswagon hat der koreanische Automobilhersteller im Herbst 2016 seine Produktpalette um zwei vielbeachtete neue Modelle erweitert. Die Kia-Newcomer überzeugten auch die Jury des iF Design Award 2017, die jetzt beide Modelle mit dem begehrten Designpreis ausgezeichnet hat. Komplettiert wird der Kia-Triumph bei diesem traditionsreichen, weltweit renommierten Wettbewerb durch einen weiteren iF Design Award für den neuen Kia Rio. Die vierte Generation des B-Segment-Kompaktwagens feierte ihre Weltpremiere im Herbst auf dem Pariser Autosalon und ist seit Anfang Februar in Österreich auf dem Markt.

Kia hat seit 2010 jedes Jahr mindestens einen iF Design Award erhalten. Der jetzige „Hattrick“, mit dem die Gesamtzahl iF-prämierter Modelle der Marke auf ein Dutzend steigt, ist aber auch für die erfolgsverwöhnten Kia-Designer etwas Besonderes. „Diese jüngsten iF Awards sind eine großartige Anerkennung für unser gesamtes weltweites Designteam“, sagt Peter Schreyer, Präsident und Chefdesigner der Kia Motors Corporation. „Alle drei Modelle, bei deren Gestaltung die Kia-Designzentren in Korea, Deutschland und den USA eng kooperiert haben, sind für unsere Marke von großer Bedeutung. Mit dem Niro und dem Optima Sportswagon ist Kia in neue Marktbereiche vorgestoßen und hat sich in beiden Segmenten durch ein innovatives, reizvolles Design eigenständig positioniert. Und mit der neuen Generation des Rio haben wir einem unserer weltweiten Bestseller einen deutlich veränderten, reiferen Charakter verliehen.“

Der Kia Niro verbindet die praktischen Vorzüge und den ästhetischen Reiz eines kompakten Crossover-Modells mit einem athletischen Auftreten, das ihn von vielen konservativ designten Wettbewerbern unterscheidet und zu einer auffallenden Erscheinung im Hybridfahrzeug-Markt macht.

Mit dem Optima Sportswagon gibt Kia sein Debüt im europaweit wichtigsten Mittelklassesegment. Während die Front gegenüber der Limousine unverändert ist, verleihen die kraftvolle, ansteigende Schulterlinie, die sanft abfallende Dachlinie und die markante Fenstergrafik dem Sportkombi seine charakteristische Seitenansicht. Beim neuen Kia Rio wird die Veränderung ebenfalls im Profil besonders deutlich. Prägende Elemente sind hier die längere Motorhaube und die steilere C-Säule. Mit einem neuen, modernen Design präsentiert sich darüber hinaus das sportliche, fahrerfokussierte Interieur des Kompaktwagens.

 

iF Design Award 2017: Über 5.500 Produkte aus 59 Ländern eingereicht

Der jährlich vergebene iF Design Award gilt seit seiner Einführung 1953 als Auszeichnung für hervorragende Gestaltung. Er geht auf die Sonderschau „Formgerechte Industrieerzeugnisse“ der Hannover Messe zurück und zählt heute zu den großen internationalen Design-Wettbewerben. Inzwischen wird der Preis in sieben Kategorien vergeben (Produkt-, Verpackungs-, Kommunikations- und Service-Design sowie Architektur, Innenarchitektur und Professional Concepts). Die neuen Kia-Modelle wurden in der Kategorie Produkt-Design prämiert. Für den iF Design Award 2017 reichten Unternehmen aus 59 Ländern insgesamt 5.575 Produkte und Beiträge ein, die von einer hochkarätigen, internationalen Jury aus 58 Experten begutachtet wurden.

Die offizielle Verleihung der iF Design Awards 2017 findet am 10. März 2017 in der BMW Welt München statt. Alle prämierten Produkte werden im „iF World Design Guide“ und auf der „iF Design App“ veröffentlicht sowie in der „iF Design Exhibition“ in der Hamburger HafenCity präsentiert.

 
Schließen

Kia verwendet Cookies, um unsere Online Dienstleistungen (Internetseiten, Micro Sites, Kundenbereiche) zu analysieren, für Social Media und um die Benutzerfreundlichkeit und Leistung der Website zu verbessern. Sie stimmen zu, Cookies durch den Besuch dieser Website bzw. durchs "Schließen" zu verwenden. Weitere Informationen über Cookies und deren Verwendung, entnehmen Sie bitte unseren Cookie Richtlinien. Mehr Informationen

Akzeptieren Ablehnen
No cookie mode | Read more