204 GRÜNDE FÜR KIA PRO_CEE‘D

204 GRÜNDE FÜR KIA PRO_CEE‘D

  • Die 204 PS starken Kompaktmodelle von Kia ab sofort bestellbar (Auslieferung ab Ende Juni 2013)
  • Dreitürer pro_cee’d GT ab € 27.690,-, Fünftürer cee’d GT ab € 28.190,- erhältlich
  • Drei mal Sieben Selbstverständlichkeiten bei Kia: 7 Jahre Werksgarantie, 7 Jahre Mobilitätsgarantie und 7 Jahre Navigationskarten-Updates

Mit dem Kia cee’d GT und pro_cee’d GT, die im März auf dem Genfer Autosalon ihre Weltpremiere feierten, bringt Kia Ende Juni die sportlichsten Modelle auf den Markt, die die Marke jemals in Europa angeboten hat.

Der Einstiegspreis für den Dreitürer Kia pro_cee’d GT beträgt 27.690,- Euro, der Fünftürer kostet ab 28.190,- Euro (jeweils unverbindliche Preisempfehlung). Beide GT-Modelle sind mit einem 204 PS starken 1,6-Liter-Benzindirekteinspritzer mit Twin-Scroll-Turbolader (T-GDI) motorisiert, der mit einem Sechsgang-Schaltgetriebe kombiniert ist. Sie beschleunigen in 7,7 Sekunden auf 100 Stundenkilometer und erreichen in der Spitze 230 Stundenkilometer.

„Bei aller Sportlichkeit muss ein Kia auch immer praktische Talente bieten und darf keine Kompromisse bei Passagier- und Gepäckraum fordern“, begründet Wilhelm Jelinek, Managing Director von Kia Austria die Strategie, das Sportmodell sowohl als Drei-, wie auch als Fünftürer anzubieten.

Sportfahrwerk, Recaro-Sitze und viele exklusive Designelemente

Die GT-Modelle verfügen über ein deutlich modifiziertes und straffer abgestimmtes Sportfahrwerk sowie ab Werk über viele exklusive Ausstattungselemente wie 18-Zoll-Leichtmetallfelgen, rot lackierte Bremssättel, Auspuffanlage mit Doppelendrohr, Recaro-Sportsitze vorn und eine vom Rennsport inspirierte Supervision-Instrumenteneinheit mit 7-Zoll-TFT-Display. Hinzu kommen etliche neu designte Elemente, darunter das Tagfahrlicht (mit vier LED-Spots), die Nebelscheinwerfer, der Kühlergrill, die Sportstoßfänger und die Seitenverkleidungen. Zu den Interieur-Elementen in einem speziellen GT-Design gehören die Sitzbezüge (Teilleder-Velourleder-Kombination), das Lederlenkrad und der Lederschaltknauf, die Türverkleidungen und die Zentralkonsole (mit Applikationen in Klavierlackoptik und Softtouch-Schwarz). Unter den fünf Karosseriefarben finden sich ebenfalls zwei exklusive GT-Farbtöne: Track Red und Deluxe White Metallic.

Die neuen Kia-Sportler verfügen zudem über eine umfassende Serienausstattung. Sie beinhaltet neben Zweizonen-Klimaautomatik und Audiosystem unter anderem Aluminium-Sportpedale, Reifendruckkontrollsystem, Bluetooth-Freisprecheinrichtung, Geschwindigkeitsregelanlage, Vordersitze mit elektrisch einstellbarer Lendenwirbelstütze, elektrisch anklappbare und beheizbare Außenspiegel, Zentralverriegelung mit Funkfernbedienung, Chromeinfassung der Seitenfenster und LED-Rückleuchten.

Darüber hinaus zählen zur Serienausstattung: Xenon-Scheinwerfer mit adaptivem Abbiegelicht, Smart-Key und Startknopf, elektronische Parkbremse, Regensensor und selbstabblendender Innenrückspiegel. Als Sonderausstattung sind ein Panoramadach und ein Kartennavigationssystem inklusive Rückfahrkamera erhältlich.

Rundum-Sorglos-Paket für 7 Jahre

Neben den für Kia typischen 7 Jahre Werksgarantie (150.000 Kilometer) gewährt Kia Austria eine auf 7 Jahre verlängerte Mobilitätsgarantie. Als weiteren 7-Jahre-Service bietet die Marke seit März 2013 Käufern eines Kia-Neuwagens mit werksseitig fest installierter Kartennavigation das 7-Jahre-Kia-Navigationskarten-Update. Sowohl die Garantien als auch das Navigationskarten-Update sind an das Fahrzeug gebunden und somit auf einen neuen Besitzer übertragbar.